Jamie Dornan therapiert sich selbst

Jamie Dornan
Jamie Dornan © Cover Media

Jamie Dornan (32) entdeckt sich dank der Schauspielerei immer wieder neu.

- Anzeige -

Blick auf dunkle Charakterzüge

Der Leindwand-Leckerbissen ('Marie Antoinette') konzentriert sich in letzter Zeit darauf, charakterlich vielseitige Rollen zu übernehmen: Ab dem 12. Februar will er als SM-Fan Christian Grey in 'Fifty Shades of Grey' überzeugen, im Fernsehen ist er in der Serie 'The Fall' als Serienkiller zu sehen.

Jamie findet es seltsam befreiend, sich intensiv mit dunklen Gestalten auseinanderzusetzen. "Das ist es, was an diesem Beruf Riesenspaß macht", grinste er im Interview mit dem Magazin 'Time Out London'. "Man findet viel über sich selbst heraus. Bei jedem Projekt lernt man etwas Neues über sich. Es ist auf verrückte Weise eine Art Selbst-Therapie."

In 'Fifty Shades' tritt der Frauenschwarm mit der Newcomerin Dakota Johnson (25, 'The Social Network') auf. Während die Fans gespannt auf die heißen Sexszenen der beiden warten, sind die dazugehörigen Dreharbeiten für die Darsteller längst Routine geworden. "Es gibt keinen anderen Weg, als einfach zu akzeptieren, dass du intime Dinge tust, während sich viele Menschen, die du nicht gut kennst, mit dir in demselben Raum befinden", zuckte der Schauspieler mit den Schultern. "Die körperliche Seite, das Nacktsein, war aber dennoch schwierig."

Jamie startete seine Karriere als Model und ist es also eigentlich gewöhnt, vor der Kamera auch mal ein wenig Haut zu zeigen. Allerdings betonte der Brite, dass ihm das schon früher nicht besonders viel Spaß machte - außerdem behauptete er, noch nie ein Oben-Ohne-Bild von sich gesehen zu haben, das ihm gefallen hätte. "Ich fühle mich damit [nackt] nie absolut wohl, auch wenn die Bildersuche bei Google diese Tatsache wahrscheinlich dementieren würde", lachte Jamie Dornan.

Cover Media

— ANZEIGE —