Jamie Dornan: Nachforschungen über seine Rolle

Jamie Dornan
Jamie Dornan © Cover Media

Jamie Dornan (32) nutzte das Internet, um sich auf seine Rolle als Psychopath vorzubereiten.

- Anzeige -

Als Serienkiller

In der Serie 'The Fall' schlüpft der attraktive Schauspieler ('Shades of Grey - Geheimes Verlangen') in die Rolle des Psychopathen Paul Spector und seine Kollegin Gillan Anderson (46, 'Akte X') verkörpert eine Detektivin. Um sich auf seine Rolle vorzubereiten durchsuchte er das Internet nach seinem Alter-Ego - doch würde er das nicht jedem empfehlen: "Auf YouTube gibt es jede Menge Interviews mit Typen wie Ted Bundy und sie sind total faszinierend, egal ob man jetzt einen Serienkiller spielen wird oder nicht. Aber alles zu seiner Zeit und an seinem Ort", sagte er gegenüber dem britischen 'OK!'-Magazin.

Sein Charakter in 'The Fall' unterscheidet sich stark von seiner Rolle als Christian Grey in der erotischen Verfilmung 'Shades of Grey - Geheimes Verlangen' und so fiel es dem Darsteller nicht immer leicht, von einer zur anderen Rolle zu wechseln. "Man kann es kaum vermeiden, etwas verängstigt zu werden, wenn man so jemanden zwei Staffeln lang spielt. Ich trage einige Elemente von ihm in mir. Auf eine beunruhigende Art und Weise, er ist verlässlich. Ich muss vorsichtig sein, wie ich damit umgehe, aber ich habe ein besseres Verständnis dafür, warum er so ist, wie er ist", gestand er.

Am Ende der Dreharbeiten "verängstigte" er sich sogar selbst. 'The Fall' wurden mehrmals für seine Gewalt gegenüber Frauen kritisiert. Doch Dornan sieht die Serie nicht als frauenfeindlich und begreift sich selbst sogar als Feminist. "Wenn man sich alle Hauptpunkte des Feminismus anschaut, würde ich nicht unbedingt alle unterschreiben. Ich würde mich nicht kompletten Feministen beschreiben, aber ich habe ähnliche Wertvorstellungen und ich weiß ganz genau, was mein Charakter alles falsch macht", versicherte Jamie Dornan.

Cover Media

— ANZEIGE —