James Van Der Beek: Nach Belästigungsvorwürfen muss er sich entschuldigen

James Van Der Beek: Nach Belästigungsvorwürfen muss er sich entschuldigen
James Van Der Beek © FayesVision/WENN.com, Cover Media

Es traf die Falschen

James Van Der Beek (40) wird Anschuldigungen in Zukunft vorsichtiger formulieren müssen.

Eigentlich wollte der Star ('CSI: Cyber') etwas Gutes tun und den Frauen in Hollywood Rückendeckung geben. Derzeit wütet ein Skandal um Filmmogul Harvey Weinstein (65), der seinen Einfluss in der Branche über Jahre hinweg immer wieder dazu missbrauchte, Schauspielerinnen und jene, die es werden wollten, sexuell zu belästigen. Derzeit scheint es, als wäre jede einzelne Frau Opfer des perversen Verhaltens Weinsteins geworden - darunter die Superstars Ashley Judd, Gwyneth Paltrow und Cara Delevingne, um nur einige wenige zu nennen. Weinstein hat die sexuellen Belästigungen bereits zugegeben, weist allerdings die später aufgekommenen Vergewaltigungsvorwürfe streng von sich.

In dem ganzen Chaos wollte James Van Der Beek ein Zeichen setzen und berichtete am Donnerstag [12. Oktober] in einer Reihe Twitter-Postings davon, ebenfalls von "älteren, machtvollen Männern" begrapscht worden zu sein. Viele klatschten Beifall für seinen Mut - und den braucht es, um über derartige Erlebnisse zu sprechen. Das Problem daran war nur: Im Unterschied zu den Frauen, die Weinstein öffentlich anklagen, rückte James nicht mit Namen heraus. Im Ergebnis wurden viele von James' Gönnern und Mentoren aus den letzten Jahren verdächtigt, ihren Schützling unsittlich berührt zu haben.

Nur wenige Stunden nach seinen Tweets musste James also einiges richtigstellen und wählte erneut Twitter, um Klarheit zu schaffen. Dabei nannte er allerdings wieder keine Namen.

"Fürs Protokoll: Die Belästigungen, von denen ich berichtet habe, kamen von Menschen, die 99,9 Prozent von euch nicht kennen. Zwei davon wurden später von anderen angeklagt und verurteilt. Der dritte ist inzwischen tot."

Die Männer, die seiner Karriere, die 1998 in der Teenieserie 'Dawson's Creek' ihren Anfang fand, tatsächlich geholfen haben, hatte James mit seiner Enthüllung in ein ungutes Licht gerückt. Er betonte online: "Ich möchte mich bei meinen Mentoren, Helden und wundervollen Freunden, die ich in dieser Branche habe, entschuldigen, die in falsche Spekulationen verwickelt worden sind! Ich habe erkannt, dass ich eine Tür geöffnet habe, indem ich keine Namen nannte."

So wichtig diese Lektion für James Van Der Beek auch ist, sie sollte nicht von der Tatsache ablenken, dass auch er ein Opfer sexueller Gewalt ist.  

Cover Media