James Marsden: Ich war zu feige für 'Magic Mike'

James Marsden: Ich war zu feige für 'Magic Mike'
James Marsden © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Kein guter Stripper?

James Marsden (43) hält sich nicht für einen guten Stripper.

Der Star aus 'X-Men: Zukunft ist Vergangenheit' gehört laut dem Magazin 'GQ' zu den attraktivsten Männern der Welt, doch eine Rolle in 'Magic Mike' von Steven Soderbergh (53) hatte er 2012 trotzdem abgelehnt. James Marsden hat nämlich keine Strip-Qualitäten.

"Soderbergh ist einer meiner Liebsten, aber ich wusste nicht, ob ich es mir selbst zutraue", meinte der Schauspieler zu 'GQ'. "Ich hätte wie ein nackter Statist in diesem Film ausgesehen. Das war einer der wenigen Filme, wo ich dachte: 'Hmmm.' Ich weiß nicht, ob es ein großer Erfolg für mich geworden wäre."

Nichtsdestotrotz: Die Rolle wurde ihm angeboten, das allein versteht der Star schon als große Ehre. Und immerhin hat er sie abgelehnt und nicht nicht etwa an einen Kollegen verloren. "Als ich jünger war, war ich daran gewohnt zu denken: 'Ja, da draußen sind bestimmte Rollen, die an andere Schauspieler gehen, die größer sind als ich und mehr Anziehungskraft besitzen.' Das kann frustrierend sein", gestand er, zu Beginn seiner Karriere unter dem Konkurrenzdruck in Hollywood gelitten zu haben.

Aber nun ist James mehr als glücklich mit seiner Arbeit. "Wenn ich nicht ich wäre, würde ich auf meine Arbeit schauen und denken: 'Er war überall dabei! Guter Film, schlechter Film, guter Film, schlechter Film!'", strahlte der Star. James Marsden wird diese Liste sicherlich noch weiter fortführen.

Cover Media

— ANZEIGE —