James Garner: Promis trauern

James Garner
James Garner © Cover Media

Der Tod von James Garner (†86) am Wochenende löste bei Stars wie Reese Witherspoon (38) und Kaley Cuoco (28) tiefe Trauer aus.

- Anzeige -

Wir werden dich vermissen!

Der beliebte Schauspieler, der sich in Hollywood in Filmen wie 'Gesprengte Ketten' von 1963, 'Victor/Victoria' von 1982 und auch 'Wie ein einziger Tag' von 2004 einen Namen machte, starb am Samstag in seinem Haus in Los Angeles.

Seine Schauspielkollegen drückten ihre Trauer im Internet aus - allen voran Reese, mit der James 1998 in dem Thriller 'Im Zwielicht' zu sehen war. Die Künstlerin postete ein altes Schwarz-Weiß-Bild von James auf Instagram und schrieb dazu: "Ich war gesegnet, so früh in meiner Karriere mit einem so unglaublich talentierten Schauspieler arbeiten zu dürfen! James Garner wird für immer geliebt sein und vermisst werden."

Kaley hatte von 2003 bis 2005 mit Garner vor der Kamera gestanden: Die beiden gehörten zum Hauptcast der Serie 'Meine wilden Töchter', die hierzulande erstmals 2004 gezeigt wurde. Die 'Big Bang Theory'-Schöne postete ein Bild aus diesen Tagen und erklärte: "Ich sage das mit einem gebrochenen Herzen: Es war eine Ehre, mit dir zu arbeiten und deine Umarmungen jeden Tag erleben zu dürfen, Opa Jim!"

Schauspieler John Stamos (50, 'Full House') twitterte ganz direkt: "Du warst der Coolste, verdammt! Ruhe in Frieden, mein Freund." Countrysängerin LeAnn Rimes (31, 'Please Remember') schlug etwas gefühlvollere Töne an: "Mein Herz ist gebrochen. Ruhe in Frieden, James! Er war ein lieber Freund. Sein Humor, sein Lachen und seine gute Seele werden uns fehlen!" Leinwand-Ikone William Shatner (83, 'Star Trek') unterstützte Garners Hinterbliebene: "Meine Gedanken und Gebete gehen an die Familie von James", twitterte er.

Die Polizei erklärte gegenüber 'KTLA 5 News', dass James Garner eines natürlichen Todes gestorben sei.

Cover Media

— ANZEIGE —