James Franco: 'Spring Breakers 2' ist Mist

James Franco
James Franco © Cover Media

James Franco (36) ist sich sicher, dass 'Spring Breakers 2' ein Flop wird.

- Anzeige -

Reine Geldmacherei

Der Originalfilm aus dem Jahr 2012 sorgte für mächtig Aufsehen, erzählte er doch von ein paar Schülerinnen, die beim legendären Spring Break völlig ausflippen und von Drogen bis hin zu brutaler Gewalt alles erleben. Die Jungschauspielerinnen Selena Gomez (21, 'Getaway'), Ashley Benson (24, 'Pretty Little Liars') und Vanessa Hudgens (25, 'High School Musical') zeigten sich von einer ganz neuen Seite, Franco ('127 Hours') spielte einen völlig durchgeknallten Dealer. Regie führte damals Harmony Korine (41, 'Kids).

Derzeit arbeitet der schwedische Musikvideo-Regisseur Jonas Akerlund gemeinsam mit der französischen Filmfirma Wild Bunch an einer Fortsetzung des Streifens - sehr zum Ärger von James Franco. Auf Instagram lästerte er: "Das geschieht ohne Harmonys oder meiner Zustimmung! Der Originalfilm war Harmonys Kreation und die Produzenten schlagen Kapital aus diesem innovativen Film, um mit einem schwachen Sequel Geld zu verdienen. Ich möchte, dass jeder, der in diesen Film involviert ist, weiß: Ihr werdet scheitern."

Bisher trägt der Nachfolger den Titel 'Spring Breakers: The Second Coming', doch Franco glaubt nicht, dass die Kinozuschauer das sehen wollen. "Es wird ein schrecklicher Film, der Geld aus der Kreativität eines anderen machen will", stellte er klar. "Könnt ihr euch vorstellen, dass jemand ein Sequel zu 'Taxi Driver' dreht, ohne Scorsese und De Niro zu fragen? Wahnsinn!"

Seine Kollegen sehen es wohl ähnlich wie James Franco: Keiner aus der Originalbesetzung wird bei 'Spring Breakers: The Second Coming' dabei sein.

 

Cover Media

— ANZEIGE —