Jake Lloyd leidet offenbar an Schizophrenie

Jake Lloyd leidet offenbar an Schizophrenie
Leidet offenbar an Schizophrenie: Jake Lloyd © Facebook/Jake Lloyd

Der als Anakin Skywalker aus "Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung" bekannte Ex-Kinderstar Jake Lloyd (26) sitzt derzeit in Haft, weil er sich kürzlich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert hat. Ihm werden eine rücksichtslose Fahrweise, Fahren ohne Führerschein und Widerstand gegen die Staatsgewalt vorgeworfen. Wie nun bekannt wird, leidet Lloyd offenbar an Schizophrenie. Das berichtet das US-Promi-Portal "TMZ".

- Anzeige -

Der Fall des Kinderstars

 

Medikamente abgesetzt

 

Im vergangenen März habe Lloyd seine Medikamente abgesetzt und sei gewalttätig geworden, heißt es weiter. Laut einem Polizeireport habe er augenscheinlich seine Mutter Lisa in deren Haus besuchen wollen, diese angeschrien und sie dafür verantwortlich gemacht, dass sie sein Leben ruiniert habe. Er habe sie angeblich zu Boden geschlagen und mehrere Male auf sie eingestampft, weswegen sie Hautabschürfungen und blaue Flecken am Arm davongetragen habe. Als die Polizei damals auftauchte, sei Lloyd bereits weg gewesen, eine Anzeige wollte seine Mutter laut "TMZ" nicht erstatten.

Gegenüber dem Portal habe Lisa nun bestätigt, dass ihr Sohn mit 19 Jahren erste Anzeichen von Schizophrenie gezeigt habe, er aber keine gewalttätige Person sei. Damals habe er professionelle Hilfe bekommen - und auch nach seiner Entlassung wolle man diese wieder in Anspruch nehmen.

spot on news

— ANZEIGE —