Jake Gyllenhaal: Albträume sind hilfreich

Jake Gyllenhaal
Jake Gyllenhaal © Cover Media

Jake Gyllenhaal (33) findet es manchmal sogar "hilfreich", Angst zu haben.

- Anzeige -

Ich habe oft welche

Der Schauspieler ('Brokeback Mountain') ist ab dem 13. November in dem anstehenden Kinofilm 'Nightcrawler' zu bewundern. In dem Thriller verkörpert er Lou Bloom, der als Journalist in die kriminelle Untergrund-Szene von Los Angeles eintaucht. Sein Charakter wird als "düster" beschrieben, aber der Star nutzte diesen Wesenszug zu seinem Vorteil, während er das Drama drehte. "Ich habe immer Albträume", gestand er gegenüber 'variety.com' darüber, dass seine Rolle des Lou auch abseits vom Set präsent sei. Doch danach fügte der Hollywood-Frauenschwarm hinzu: "Ich glaube nicht wirklich an Albträume. Ich glaube nicht an die Sachen, die uns in unseren Träumen Angst machen. Ich denke, sie sind wir, die wir mit uns selbst kommunizieren. Selbst wenn ich Angst habe, denke ich, dass sie manchmal hilfreich sind."

Der gut aussehende Darsteller, der auch als Produzent des Streifens fungierte, nahm für die Rolle über 13 Kilogramm ab, nachdem er mit dem Regisseur Dan Gilroy (55, 'Das Bourne Vermächtnis') über seinen Part gesprochen und sich über das Aussehen seines Charakters geeinigt hatte. Dafür setzte sich der Star auf eine strenge Diät - schlussendlich half das seiner Meinung nach dem Ergebnis maßgeblich. "Ich nahm so wenig Kalorien wie möglich zu mir", erklärte er. "Ich wusste, dass, wenn ich hungrig bin, ich mich auf dem richtigen Weg befinde. Man sah die körperliche Veränderung, aber was ich noch faszinierender fand, war die chemische und mentale Seite des Ganzen. Es wurde für mich zu einem Kampf… Generell ist [Lou] ein Kojote. Ich wollte einfach genauso leben."

Daher rann er über 24 Kilometer pro Tag, um so mager wie möglich zu sein. Der Filmemacher Dan Gilroy gab sogar zu, dass er von dem Anblick seines Hauptdarstellers bei der Produktion geschockt war. "Wenn man sich den Film ansieht und die Kanten in seinem Gesicht sieht, die eingefallenen Wangen, die Art, wie seine Augen hervorstachen", gab der Regisseur über das erschreckende Aussehen von Jake Gyllenhaal zu bedenken. "Es ist so ein gruseliger Look für ein Nacht-Shooting."

Cover Media

— ANZEIGE —