Jagd nach Dauerfußball-Weltrekord geht weiter

Ein Fußballspiel über 111 Stunden
Kleine Pause beim Fußball-Weltrekord-Versuch in Hamburg. Foto: Lukas Schulze © DPA

Trotz starker Erschöpfungserscheinungen haben die Fußballer zweier Amateur-Teams am Freitagvormittag in Hamburg weiter Kurs Richtung Weltrekord im Dauerkicken genommen.

- Anzeige -

Nachts um 2.30 Uhr hätten die Spieler des Kreisklasse-Clubs FC Hamburger Berg und ihre Herausforderer vom VfL Wallhalben (Rheinland-Pfalz) "Bergfest" gefeiert, sagte Benjamin Wolff, Betreuer des FC Hamburger Berg. Bis dahin seien bereits rund 800 Tore gefallen, die genaue Anzahl könne jedoch erst nach Spielende ermittelt werden.

Trainer und Betreuer sprachen am Freitagvormittag von einem reibungslosen Ablauf des Rekordversuches. Lediglich zwei Mal musste das Spiel kurzzeitig unterbrochen werden, unter anderem am Donnerstagabend aus Sicherheitsgründen wegen eines starken Gewitters. Insgesamt sollten 111 Stunden am Stück gespielt werden - bis zum geplanten Abpfiff am Sonntag um 13.00 Uhr.


dpa
— ANZEIGE —