Jaden Smith: Armut und Umweltverschmutzung waren gestern

Jaden Smith: Armut und Umweltverschmutzung waren gestern
Jaden Smith © Cover Media

Jaden Smith (18) hat einen Plan, wie er alle Probleme der Welt lösen wird.

- Anzeige -

Retter der Welt

Der Schauspieler ('Karate Kid') sowie Sohn von Will Smith (47) und Jada Pinkett Smith (44) steht schon seit seiner Geburt in der Öffentlichkeit und will seine Berühmtheit dafür nutzen, den Planeten Erde von Armut und Umweltverschmutzung zu befreien. Seinen genauen Plan hat er den britischen 'GQ'-Magazin verraten: "Wenn ich einfach mit meinen Freunden in Calabasas rumhänge und da sind Paparazzi, lasse ich nicht absichtlich von mir Bilder machen", fing der Jungspunt an. "Aber wenn ich weiß, dass ich einen Tesla X draußen stehen habe, will ich, dass ihn die Leute auch sehen. Die Leute sollen wissen, dass ein Auto ohne Emissionen die Zukunft ist."

Aber nicht nur die Umwelt liegt Jaden am Herzen, seine Ambitionen gehen sogar soweit, dass er auch die Armut beenden will. "Ich arbeite wirklich daran, den ganzen Planeten Erde zu reparieren. Ich will auf diesem Planeten wirklich eine Utopie erschaffen."

Denn durch ihn werden sich die Leute nicht mehr ein Bein ausreißen müssen, um ihre Rechnungen bezahlen zu können. Auch arbeiten, nur um zu überleben, sei dann ein Ding der Vergangenheit. "Sie können arbeiten, um zu leben und die Dinge tun, die sie lieben." Wie das Jaden Smith allerdings genau anstellen will, hat er dann jedoch nicht verraten.

Cover Media

— ANZEIGE —