Hollywood Blog by Jessica Mazur

Jackson gibt der Welt viele Rätsel auf

Jackson gibt der Welt viele Rätsel auf
Jackson gibt der Welt viele Rätsel auf

von Jessica Mazur

Auch nach seinem Tod hört Michael Jackson nicht auf, der Welt Rätsel aufzugeben. Alleine heute beschäftigten sich die amerikanischen Journalisten mit Fragen, wie Wer ist der Vater seiner Kinder? (Michaels ehemaliger Dermatologe Dr. Arnold Klein erklärte heute in der ABC Show Good Morning America nämlich: ICH bin es NICHT!). Hat Michael Jackson in den vergangenen sechs Monaten tatsächlich 10.000 Pillen geschluckt? - eine Behauptung, die heute der National Enquirer aufstellt hat. Hat Michael Jackson seinem Leben selbst ein Ende bereitet? - eine Vermutung, die laut einer Assistentin des Gerichtsmediziners die Jackson Family am Tag von Michaels Tod selbst aufgestellt haben soll. Fragen über Fragen...

- Anzeige -

Eine Sache steht allerdings - einen Tag, nachdem sich Millionen von Menschen vom King of Pop verabschiedet haben - absolut außer Frage: Hollywood hat eine neue Herz-Dame: Paris Jackson. Die Kleine wurde heute in den US-Medien als die Gewinnerin der Herzen gefeiert. Sie war der emotionale Höhepunkt, hieß es auf CNN. Ebenso mutig, wie herzzerreißend, fanden die Reporter der E!News und One little Girl made it all more powerful sinnierte eine gerührte FOX News-Journalistin. Alleine in den Staaten saßen 31,3 Millionen Menschen vor dem Fernseher. Nicht schlecht, aber dennoch knapp zwei Millionen weniger als beim Begräbnis von Prinzessin Di.

Doch während die Medien Lobeshymnen auf die kleine Dame singen, sind in den amerikanischen Onlineforen hitzige Diskussionen ausgebrochen, ob die herzzerreißende Szene nur gestellt war. Das waren doch niemals ihre eigenen Worte, heißt es da. Andere meinen Das hat man ihr doch eingetrichtert und Sein Leben war eine einzige Inszenierung und seine letzte Show eben auch. Andere wiederum stellten die Behauptung auf Das war alles nur geschauspielert.

Ich bin der festen Überzeugung, die Gefühle der Kleinen waren echt. Die Frage ist vielmehr, ob der Auftritt der Kinder bei der Trauerfeier tatsächlich in Jacksons Interesse gewesen wäre. Nachdem er jahrelang versucht hat, die drei aus der Öffentlichkeit fernzuhalten und die Kinder Masken tragen mussten, um ihre Gesichter zu verbergen, zieren die Fotos der drei heute ALLE amerikanischen Titelseiten. Dass die Kids in Zukunft noch einen Schritt vor die Tür setzen können, ohne von Paparazzi umzingelt zu werden, ist demnach eher unwahrscheinlich.

Wie gesagt, Fragen über Fragen, von denen ein Großteil sicher niemals richtig oder wahrheitsgemäß beantwortet werden wird. Michael Jackson war eben nicht nur der King of Pop, sondern auch der King of Mystery!

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

 

Jackson gibt der Welt viele Rätsel auf