Jackson-Familie: Polizeieinsatz nach Mega-Zoff

Jackson-Familie: Polizeieinsatz nach Mega-Zoff
Michael Jacksons Kinder sind die Leidtragenden der Auseinandersetzungen innerhalb der Familie.

Versuchte Entführung an den Jackson-Kids?

Die Berichte sind verwirrend. Kaum ein Tag vergeht, ohne dass sich die Jacksons untereinander beschuldigen. Nun steht die Anschuldigung der versuchten Entführung im Raum. Gehen Michaels Geschwister wirklich so weit, um an das Erbe des King of Pop zu gelangen?

- Anzeige -

Laut 'TMZ' schildert Katherine Jacksons Anwalt etwas, das man schon als 'Kidnapping' bezeichnen könnte. Janet, Jermaine und Randy Jackson sollen versucht haben, Michael Jacksons drei Kinder Prince Michael (15), Paris (14) und Prince Michael II (10) aus dem Haus zu holen. Die Kinder seien "in einen Hinterhalt gelockt worden". Weiter heißt es, Michaels Geschwister seien auf die Kinder zugerannt, hätten sie angeschrien und "gewaltsam versucht, ihnen ihre Handys zu entreißen". Danach hätten sie die Kinder gezwungen, in ihre Wagen einzusteigen. Selbst die Polizei musste kommen, da es offenbar auf dem Anwesen zu Handgreiflichkeiten kam. Zwischen wem genau, ist nicht ganz klar.

"Möge Gott mir helfen, dass alle dafür bezahlen"

Jackson-Familie: Polizeieinsatz nach Mega-Zoff
Droht der immense Reichtum die Jacksons jetzt zu zerstören? © REUTERS, CHRISTINNE MUSCHI

Beim Eindringen in Katherine Jacksons Anwesen sollen Janet, Jermaine und Randy die Sicherheitsschranken durchbrochen haben. Katherine Jackson selbst wiederum galt noch bis vor kurzem als nicht auffindbar. Zwar heißt es, sie sei bei einem Familienmitglied in Arizona, doch dies könnte den Verdacht unterstützen, dass Michael Jacksons Geschwister zu allem bereit sind, um das Sorgerecht für die Kinder und somit Michaels enormes Erbe an sich zu reißen. "Das Sorgerecht liegt noch bei Katherine, fragt sich nur, wie lange noch, denn es geht hier um Geld, um sehr viel Geld", heißt es beim Nachrichtendienst 'TMZ', der sich auf 'interne Quellen' beruft.

Michael Jacksons Erbe wächst bis zum heutigen Tag enorm und soll mittlerweile in die Milliarden gehen. Ist es also wirklich alles ein geplanter Hinterhalt von Michaels Geschwistern, um ein großes Stück des Kuchens abzubekommen? Eines ist jedenfalls klar: Alles geht zu Leiden der Kinder! Paris twitterte zuletzt: "Möge der liebe Gott mir helfen, dass alle bezahlen, die ihr (Katherine, Anm. d. Red.) und mir das antun."

(Bildquelle: RTL interactive/Reuters)

— ANZEIGE —