Jackie Collins wird mit einer Party verabschiedet

Jackie Collins wird mit einer Party verabschiedet
Jackie Collins © Cover Media

Jackie Collins (†77) lässt sich mit einer großen Party feiern.

- Anzeige -

Trauer unerwünscht

Die Bestsellerautorin ('Seitensprünge') verstarb am Sonntag [20. September], nachdem sie sechs Jahre heimlich gegen Brustkrebs kämpfte. Ihre Beerdigung organisierte die Schwester von Schauspielerin Joan Collins (82, 'Der Denver-Clan') bereits im Vorfeld selbst, sodass diese ganz nach ihrem Geschmack stattfinden kann - nämlich als Party.

"Es wird keine Trauerfeier geben, sondern eine Einäscherung und dann ein großes Fest. Jackie hat alles geplant", verriet ihr enger Freund, der britische Moderator Christopher Biggins der 'Sun'. Er bestätigte außerdem, dass Joan Collins bei der Feier anwesend sein wird, ob sie dort auch sprechen wird, wisse er allerdings nicht.

Gestern [22. September] gab sich die trauernde Hollywoodikone tapfer, als sie in London einer Buchparty beiwohnte. Auf Twitter hatte sie nur wenige Stunden zuvor ihrer Schwester mit einem Foto aus alten Zeiten gedacht. "Die kleine Jaqueline Jill Collins, ein sehr fröhliches Baby", schrieb sie zu dem Schnappschuss.

Am Montag [21. September] trauerte Joan ganz öffentlich. In zahlreichen Tweets ließ sie ihren Gefühlen freien Lauf. "Ich bin heute sehr traurig, aber ich weiß, dass Jackie wollen würde, dass ich stark bin. Aber es ist schwer, eine so wundervolle, unglaubliche und liebevolle Person zu verlieren", erklärte sie.

Weniger als eine Woche vor ihrem Tod gab Jackie Collins dem Magazin 'People' ein Interview, in dem sie ihre Krankheit öffentlich machte und versicherte, dass sie es nicht bereue, so lange ein Geheimnis daraus gemacht zu haben. "Ich habe seit der Diagnose fünf Bücher geschrieben, mein Leben gelebt, die Welt bereist, keine Lesereisen abgesagt und erst jetzt, weil ich damit herausrücken wollte, weiß jeder Bescheid."

Cover Media

— ANZEIGE —