'Jack Reacher: Kein Weg zurück': Tom Cruise als einsamer Rächer

Jack Reacher: Kein Weg zurück
Einer gegen alle: Tom Cruise ist Jack Reacher. Foto: Paramount Pictures © deutsche presse agentur
- Anzeige -

Tom Cruise darf wieder kräftig austeilen: Rund vier Jahre nach seinem ersten Auftritt als "Jack Reacher" kehrt der 54-Jährige erneut in der Rolle des schlagkräftigen Rächers zurück.

Der wortkarge und einsame Kämpfer schaltet seine Gegner einen nach dem anderen aus. Dabei ist er natürlich für das Gute unterwegs.

Seine Nachfolgerin bei einer Eliteeinheit der US-Militärpolizei wird der Spionage verdächtigt. Reacher will ihre Unschuld beweisen und stößt dabei auf kriminelle Machenschaften. Außerdem erfährt Reacher, dass er eine Tochter hat. Als die Waffenmafia das mitbekommt, gerät der Teenager in große Gefahr.

Mit "Jack Reacher: Kein Weg zurück" wurde zum zweiten Mal ein Thriller von Lee Child verfilmt. Der neue Kinofilm basiert auf Childs Roman "Die Gejagten", dem 18. Band der Thrillerreihe.

(Jack Reacher: Kein Weg zurück, USA 2016, 119 Min., FSK ab 16, von Edward Zwick, mit Tom Cruise, Cobie Smulders, Aldis Hodge)


Quelle: DPA
— ANZEIGE —