Jack Black trauert immer noch um seinen Bruder

Jack Black trauert immer noch um seinen Bruder
Jack Black © Cover Media

Für Jack Black (46) war der Tod seines Bruders die schlimmste Erfahrung seines Lebens.

- Anzeige -

Er war so jung!

Der Schauspieler ('School of Rock') verlor seinen großen Bruder vor über 25 Jahren, nachdem dieser im Alter von nur 31 Jahren an AIDS starb. Noch heute ist die Familie über den Verlust nicht wirklich hinweg.

"Ein Familienmitglied zu verlieren, ist das Schlimmste, was ich mir vorstellen kann", offenbarte Jack im Interview mit dem Magazin 'Parade'. "Ich habe zwei homosexuelle Geschwister: meine große Schwester Rachel und meinen großen Bruder Howard. Der Tod kam nicht schnell. Wir alle sahen den Verfall. Er war noch so jung! Uns wurde etwas Wertvolles geraubt. Es war verheerend. Es war für uns alle hart, als wir Howard verloren, aber am schlimmsten für meine Mutter. Sie hat sich davon nie wirklich erholt."

Zwar war Jack ganze zwölf Jahre jünger als sein großer Bruder, doch trotzdem hatten die beiden eine enge Beziehung. Howard war auch derjenige, der den heutigen Hollywoodstar an Dinge heranführte, die dieser noch heute besonders schätzt. "Er hatte einen großen Einfluss auf mich. Er nahm mich auf mein erstes Rockkonzert mit. Ich war 11, er war 23. Er war so lebhaft, kreativ, wundervoll! Er hat meinen Musikgeschmack geformt."

Jacks Jugend war später dann leider auch durch seine Kokainsucht bestimmt, der er schon im Alter von 14 Jahren verfiel. "Ich hatte viele Probleme mit Kokain. Damals hing ich mit ziemlich harten Charakteren ab. Ich hatte Angst, zur Schule zu gehen, weil einer von ihnen mich töten wollte. Ich wollte da raus!" erinnerte er sich an die schwere Zeit.

Diese Zeiten liegen nun aber lange hinter Jack Black, der heute nicht nur ein erfolgreicher Filmstar, sondern auch ein liebevoller Vater für seine zwei Söhne Samuel (9) und Thomas (7) ist, die er mit seiner Frau Tanya großzieht.

Cover Media

— ANZEIGE —