Italienischer Star-Regisseur Ettore Scola gestorben

Italienischer Star-Regisseur Ettore Scola gestorben
Ettore Scola bei den Filmfestspielen in Venedig im Jahr 2013 © Matteo Chinellato / Shutterstock.com

Der italienische Regisseur Ettore Scola ist am Dienstag im Alter von 84 Jahren in einem Krankenhaus in Rom gestorben. Das berichten übereinstimmend italienische Medien. Bereits am Sonntag war Scola nach der Einlieferung in die Herzchirurgie in ein Koma gefallen, aus dem er nicht wieder erwachte. Der im süditalienischen Trevico geborene Filmemacher wurde vor allem durch sein Werk "Ein besonderer Tag" weltweit bekannt.

- Anzeige -

Im Alter von 84 Jahren

Der Streifen mit Sophia Loren (81, "Ungezähmte Catherine") und Marcello Mastroianni (1924-1996) in den Hauptrollen wurde 1977 mit einem Golden Globe und einer Oscar-Nominierung bedacht. Sogar der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi (41) äußerte sich zum Tode Scolas und drückte seine Trauer aus. Der Altmeister sei ein Meister in der Kunst des Beobachtens gewesen. In seiner knapp 40-jährigen Schaffenszeit verwirklichte Scola insgesamt 41 Filme.

spot on news

— ANZEIGE —