Hollywood Blog by Jessica Mazur

Ist Lindsay Lohan eine Kleptomanin?

von Jessica Mazur

Da soll jemand nochmal sagen, Lindsay Lohans Karriere würde den Bach runtergehen! Hollywoods offizielles Sorgenkind Nummer eins hatte heute nicht nur die Online-Medien fest im Griff, sondern auch die hiesigen Fernseh-Stationen. La Lohan hatte mal wieder einen Gerichtstermin und das ist man höre und staune hier in Hollywood noch immer 'Breaking News Material'. Lindsays Auftritt vor Gericht wurde nicht nur intensiv in den Hauptnachrichten diskutiert, er wurde auch live(!) ins Internet und im Fernsehen übertragen. So kam man heute wirklich nicht drum herum, zu beobachten wie Lohan (gekleidet wie ein Sharon Stone in 'Basic Instinct' Look-A-Like) vor Gericht ihre bereits gut einstudierte Aber Herr Richter, ich bin doch unschuldig"-Nummer vorführte. Geholfen hat es nichts, denn LiLo wurde wie erwartet des Diebstahls einer Halskette angeklagt. Sollte ihr das Gericht ihre Ich habe die Kette nicht gestohlen, sie wurde mir geliehen"- Story nicht abnehmen, drohen dem einstigen Kinderstar, da immer noch auf Bewährung, mehrere Jahre Haft. Weiter geht's mit der Verhandlung und dem Medienzirkus am 23. Februar. Bis dahin ist Lindsay dank 40.000 Dollar Kaution auf freiem Fuß. Einen guten Monat, nachdem Lindsay Lohan ihren x-ten Aufenthalt in der Entzugsklinik hinter sich hat, sitzt sie also schon wieder in der Patsche. Das klingt nach einer neuen persönlicher Bestzeit!

- Anzeige -

Doch ich will Lindsay Lohan nicht unrecht tun. Denn neben den zahlreichen spöttischen Bemerkungen, die LiLo heute über sich ergehen lassen musste, berichten die amerikanischen Medien teilweise auch, dass Lindsay Lohan im Grunde genommen gar nicht anders konnte, als sich die Halskette anzueignen. Plötzlich heißt es nämlich, eine Krankheit sei Schuld: Kleptomanie. Bekannte des trockengelegten Partygirls verrieten nämlich jetzt gegenüber der Presse, dass Lindsay gar nicht anders kann als zuzugreifen, sie ist süchtig nach Stehlen. Es heißt: Wann immer sie shoppen geht, schnappt sie sich, was sie kann." So ganz aus der Welt gegriffen ist das sicher nicht. Lindsay sorgte bereits 2007 für Schlagzeilen, nachdem sie nach einem 'Louis Vuitton'-Fotoshooting angeblich ihre halbe Garderobe einsackte. 2008 gab es Ärger, weil sie in einem Club den Nerzmantel ihrer Tischnachbarin mitnahm, und 2010 soll sie einem Bekannten dessen 35.000 Dollar teure 'Rolex' stibitzt haben. Theoretisch passt die Halskette also Eins A in das Beuteschema. In den nächsten 14 Tagen sollte Lindsay ihre neueste Sucht aber lieber in den Griff bekommen, denn der Richter machte heute mehr als deutlich, dass sie bei dem kleinsten Gesetzesverstoß ohne Umwege im Kittchen landen wird. Kleptomanie hin oder her...

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.