Hollywood Blog by Jessica Mazur

Ist Harper ein fettes Baby?

Ist Harper ein fettes Baby?
Ist Harper ein fettes Baby? © (Foto: WENN)

von Jessica Mazur

Na, das musste ja so kommen. Am Mittwoch besuchte die kleine Harper Seven Beckham hier in Los Angeles das Disneyland, am Donnerstag waren die Fotos der Kleinen samt Minnie Mouse Ohren weltweit im Internet zu bewundern, und nur wenigen Stunden später gingen auch schon die Lästereien los. Auf amerikanischen Gossipseiten wird die kleine Harper doch tatsächlich als "Victorias schlimmster Alptraum" bezeichnet. Warum? Na, wegen ihres Babyspecks!

- Anzeige -

Wenn man die aktuellen Fotos von Harper anschaut, dann darf einem eigentlich nur ein Gedanke kommen: Och Gottchen, ist die NIEDLICH! Hellbraune Locken, speckige Ärmchen und Beinchen, runde Pausbacken und dazu ein kleines Puppengesicht - süßer geht's kaum. Doch hier in Hollywood sehen das die Leute anders. Scheinbar waren die Erwartungen hoch, dass Harper als Size Zero Model zur Welt kommt...

"Harper Seven wiegt jetzt offiziell mehr als Posh", lautet zum Beispiel die Schlagzeile zu den Disneyland Fotos beim Entertainment-Blog 'DListed'. "Wenigstens isst sie mehr als ihre Mutter" und "Alle reichen Leute sollten fette Babys haben" lästern hingegen die User bei 'EOnline'. Und auf 'People.com' heißt es in den Kommentaren: "Ich glaube, sie ist Victorias schlimmster Alptraum. Sie ist sooooooo fett und pummelig." Andere User finden hingegen beruhigende Worte und erklären fachmännisch, dass sich das Fett wahrscheinlich verwächst, wenn die Kleine anfängt zu laufen. Na, dann besteht ja noch Hoffnung für das Beckhamsche Nesthäkchen.

Doch zum Glück beschäftigten sich nicht alle Portale mit Harpers 'Übergewicht'. Es gibt auch Seiten, die sich intensiv mit dem Freizeitpark-Outfit der Kleinen beschäftigen. So gratulierten die 'E!News' dem elf Monate altem Baby doch tatsächlich zu der exzellenten Wahl, die Minnie Mouse Ohren mit einem schlichten weißen Kleid zu kombinieren. Das würde die Tupfen auf der roten Schleife so schön zum Vorschein bringen. Na dann...

Fest steht auf jeden Fall, bei DEM Wirbel, den Harper Seven Beckham mit ihrem 'Auftritt' im Disneyland verursachte, können wir uns wohl darauf gefasst machen, von der Maus noch einiges zu hören und zu sehen. Die Paparazzi hier in Hollywood werden "H7", wie das Mädchen auf vielen amerikanischen Webseiten nur noch genannt wird, zumindest so gut es geht auf Schritt und Tritt und mit Kamera im Anschlag begleiten.

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur