Ireland Baldwin weist sich wegen "seelischen Traumas" selbst in eine Klinik ein

Ireland Baldwin
Ireland Baldwin will zwei Wochen in einer Klinik verbringen © Jordan Strauss/Invision/AP

Ireland Baldwin: "Ich muss über die Dinge hinwegkommen"

Ireland Baldwin (19) hat sich wegen eines "seelischen Traumas" selbst in eine Klinik einweisen lassen. Das schrieb die Tochter von Alec Baldwin (57) und Kim Basinger (61) auf Twitter. Sie befinde sich im SOBA-Zentrum - einer Einrichtung in Malibu, in der man einen Alkohol- und Drogenentzug machen kann und die laut 'People.com' auf psychische Leiden spezialisiert ist.

- Anzeige -

Ihre Familie soll sie bei der Entscheidung nicht gedrängt haben. Das hatte zuvor nämlich 'Radar Online' berichtet. "Ich muss über die Dinge hinwegkommen, die ich durchgemacht habe und muss den ganzen Schmerz loswerden, den ich so lange verdrängt habe", schreibt die 19-Jährige auf Twitter. Sie brauche eine Verschnaufpause und die "Möglichkeit, an sich selbst zu arbeiten".

Kim Basinger und Alec Baldwin trennten sich 2002
Kim Basinger und Alec Baldwin trennten sich 2002 © B0200 PA, B0200 PA Jordan

Ein Insider wird von 'People' zitiert: "Sie nimmt keine Drogen, es geht nicht darum. Sie ist freiwillig in der Klinik." Es hätte für sie ein paar schwierige Situationen gegeben, es sei stressig gewesen und sie habe jetzt Eigeninitiative gezeigt. "Sie ist dort, um zu lernen, sich in eine positive Richtung zu entwickeln." Auch Alkohol-Probleme soll Baldwin nicht haben. "Eines Tages werde ich bereit sein, meine Geschichte mit Euch zu teilen", schreibt sie weiter.

Baldwins berühmte Eltern hatten sich vor mehr als zehn Jahren getrennt und sich dabei einen heftigen Scheidungsstreit um ihre Tochter geliefert. Alec Baldwin hatte damals seine damals elfjährige Tochter auf dem Anrufbeantworter mit den Worten: "Du bist ein ungezogenes gedankenloses kleines Schwein. Du hast keinen Funken Grips oder menschlichen Anstand", beschimpft.

— ANZEIGE —