Intime Fotos zeigen Fürstin Charlène kurz vor ihrer Hochzeit mit Fürst Albert von Monaco

Fotos zeigen Fürstin Charlène privat wie nie
Hier ist sie noch Charlene Wittstock - nach der Hochzeit mit Fürst Albert wird sie zu Fürstin Charlène von Monaco.

Fotos zeigen Fürstin Charlène privat wie nie

Einen so intimen Einblick in das Leben von Fürstin Charlène erhalten nicht viele - doch John Lennons Sohn fotografierte sie kurz vor der Hochzeit mit Fürst Albert.

Es ist Juli 2011, kurz bevor aus der südafrikanischen Schwimmerin Charlene Wittstock die Fürstin Charlène von Monaco wird. Die heute 36-Jährige sitzt beim Brautstyling, hat Lockenwickler in den Haaren und lächelt verträumt vor sich hin. Nur noch wenige Momente, dann steht der Gang vor den Traualtar an.

Für die Fotos hatte die angehende Fürstin Julian Lennon extra engagiert, "nachdem sie meine Backstage-Bilder von U2 gesehen hatte", sagte der Sohn des verstorbenen Musikers John Lennon der Zeitung 'Monaco-Matin'.

John Lennons Sohn fotografierte Charlène
Mit Lockenwicklern im Haar: Charlène wird für die Hochzeit mit Fürst Albert gestylt.

Jetzt stellt Lennon die Bilder in der Parise 'ArtCube'-Galerie aus - und die Welt bekommt Charléne nach drei Jahren in der Rolle als Fürstin von einer ganz weichen und privaten Seite zu sehen.

In wenigen Tagen übrigens wird sich das Leben des Fürstenpaares wieder ändern: Dann nämlich sollen die Zwillinge von Charlène und Albert zur Welt kommen. Noch wissen beide nicht, welches Geschlecht die Kinder haben werden. Fest steht allerdings schon, wie die Thronfolge geregelt werden soll: Wenn beide Kinder das gleiche Geschlecht haben, soll der oder die Erstgeborene Kronprinz oder Kronprinzessin werden. Bei einem Jungen und einem Mädchen wird es der Junge, hieß es vom Fürstentum.

Kommen zwei Mädchen zur Welt, ist aber dennoch nicht sicher, dass das Erstgeborene auch tatsächlich Thronfolgerin wird. Sollte Charlène später noch einen Jungen bekommen, dann würde dieser an seinen älteren Schwestern vorbeiziehen und Thronfolger werden.

Bilderquelle: Julian Lennon/Gallery ArtCube

— ANZEIGE —