Indira Weis: Botschafterin der Frauenfußball-WM

Sie steuert eine eigene Fußball-Hymne bei

Der Countdown zur Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011 läuft. Ex Bro'Sis-Sängerin Indira Weis liegt die WM besonders am Herzen, denn sie hat früher selber gekickt. Deshalb ist sie auch schon bestens vorbereitet: Im Fanjubel ist sie geübt und hat jetzt sogar eine eigene Frauenfußball Hymne aufgenommen. „Es geht darum unsere deutschen Frauen zu pushen“, erklärt die 31-Jährige, „und dass wir alle im Stadion stehen können und sagen ‚Männer schaut her, wir machen’s vor. Ganz Deutschland fiebert und wartet auf ein Tor’.“

- Anzeige -

Dass ihr Song "Frauenpower", den übrigens ihr Freund Jay Khan geschrieben hat, das Zeug zur Stadion-Hymne hat, dessen ist sich Indira sicher. „Männer sollen natürlich auch die Frauen unterstützen, aber eigentlich müssen wir Frauen hinter uns Frauen stehen“, erklärt sie, „aber die Männer sollen es auch gucken, weil wir tolle Spiele abliefern können, wir Frauen.“ Auf ihren Jay kann Indira da auf jeden Fall schon mal zählen. "Ich schau aus ästhetischen Gründen lieber einer Frau zu als einem Mann“, gibt er zu.

Spätestens nachdem Indira dann tatsächlich die Abseitsregel besser erklären kann als ihr Freund, hat sie sich den Titel als ‚Botschafterin der Frauen-Fußball WM 2011’ verdient.

— ANZEIGE —