"Independence Day: Wiederkehr" Nummer eins der Kinocharts

Roland Emmerich
Rund 800 Millionen Dollar hat "Independence Day" eingespielt. 20 Jahre später hat Roland Emmerich jetzt das Sequel "Independence Day: Wiederkehr" erfolgreich in die Kinos gebracht. Foto: Nina Prommer © DPA

20 Jahre nach "Independence Day" schickt Hollywood-Regisseur Roland Emmerich wieder gigantische Raumschiffe auf die Reise.

- Anzeige -

Der Film "Independence Day: Wiederkehr" schafft es direkt an die Spitze der offiziellen deutschen Kinocharts. 463.525 Besucher wollten das Science-Fiction-Spektakel am ersten Wochenende sehen, wie Media Control mitteilte.

Auf Platz zwei landete mit 377.759 Zuschauern "Ice Age - Kollision voraus!". Die Romanze "Ein ganzes halbes Jahr" ist nun auf Rang drei: In der vierten Einspielwoche wollten 192.487 Besucher den Film sehen - das waren etwa 41.000 mehr als in der Vorwoche, wie es in der Mitteilung weiter hieß. Von der dritten auf die vierte Position rutscht das Teenager-Abenteuer "Smaragdgrün" mit 84.083 Zuschauern.

Neu auf die fünf schaffte es "Toni Erdmann" von der deutschen Regisseurin Maren Ade laut Media Control mit 71.808 Zuschauern. Die Tragikomödie über einen Vater und dessen entfremdete Tochter wurde beim Filmfestival in Cannes von Kritikern und Zuschauern euphorisch gefeiert, ging dann aber - sehr umstritten - bei der Preisvergabe leer aus. "Toni Erdmann" startete am 14. Juli in den deutschen Kinos.


dpa
— ANZEIGE —