Hollywood Blog by Jessica Mazur

'In-Vitro Sex Selection': Beckham-Tochter auf 'Bestellung'?

von Jessica Mazur

Nun ist es also offiziell: Nach drei Jungen heißt es für Victoria und David Beckham ENDLICH: It's a Girl! Zum Glück, denn wie bereits Anfang des Jahres hier im Blog erwähnt, war die Erwartungshaltung an das Geschlecht des Babys hier in Hollywood enorm. So süß Brooklyn, Romeo und Cruz auch immer sein mögen, die amerikanische Gossip-Welt ist mehr als bereit für eine 'Mini-Posh'. Doch nicht nur die Gossip-Welt zeigt sich begeistert, auch die Freunde der Beckhams sind verzückt. Victorias Busenfreundin Eva Longoria soll bereits mehrere Suiten in LAs berühmten Chateau Marmont gebucht haben, um für Posh vor der Geburt der Kleinen eine opulente Baby-Shower zu schmeißen. Natürlich wurde der Partyplaner umgehend von Eva angewiesen, die Hotelsuiten mit tonnenweise pinkfarbenen Ballons zu dekorieren.

- Anzeige -

Und in den US Medien laufen bereits erste Spekulationen, wie lange es wohl dauern wird, bis Victoria eine Modelinie für kleine Mädchen auf den Markt bringt. Die Hollywood-Reaktion auf das Beckham'sche Baby-Girl kann also getrost mit einem Wort zusammengefasst werden: HippHippHurray! Doch war es tatsächlich so eine Überraschung, dass David und Victoria endlich ihr Wunsch-Mädchen bekommen? In den Internetforen von Webseiten, wie 'HuffingtonPost.com' oder 'Examiner.com' mehrten sich am Wochenende nämlich die Gerüchte, dass das Paar bei dem Geschlecht ihres Babys ein ganz klein wenig nachgeholfen hat. Auch wenn Dr. Peter Bowen-Simpkins, Direktor der Londoner Frauenklinik, gegenüber den BBC erklärte, dass die Chancen, ein Mädchen zu zeugen, auch nach drei Jungs für die Beckhams, wie bei jedem anderen Paar circa 50:50 standen, wird behauptet, dass David und Victoria ihrem Schicksal etwas auf die Sprünge geholfen haben könnten. Wie das? Mit 'In-Vitro Sex Selection'.

Das Prinzip ist ganz einfach: Mama (in diesem Fall Victoria) werden ein paar Eier entnommen, die dann mit Papas Spermien (in diesem Fall Davids) befruchtet werden. Nach drei Tagen werden die befruchteten Eier auf ihr Geschlecht untersucht und das gewünschte Ei wird wieder eingesetzt. Treffsicherheit: 99,99%. Die restliche Schwangerschaft verläuft dann ganz natürlich. Klingt ein bisschen nach 'Gott spielen', ist hier in LA aber Gang und Gebe. LAs 'Fertility Institute' in Encino erfreut sich angeblich auch bei den Stars größter Beliebtheit und wird regelmäßig in den gängigen Magazinshows im Fernsehen gefeatured. Ob David und Victoria Beckham bei ihrer kleinen Tochter tatsächlich nachgeholfen haben, ist natürlich nicht bewiesen und wird sicherlich auch immer ihr Geheimnis bleiben. Aber eins ist klar: Hier in Hollywood würde es ihr zumindest niemand verübeln!

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.