In vier Schritten zu gepflegten Sommer-Füßen

In vier Schritten zu gepflegten Sommer-Füßen
Schauspielerin Peyton List (17, "Jessie") kann ihre Füße sehen lassen © Amy Sussman/Invision/AP

Im Sommer setzen wir vor allem unsere Füße gern in Szene: Verspielte Zehensandalen, luftige High Heels, bunter Nagellack und Fußkettchen - das alles ist nur halb so schön, wenn die Pflege nicht stimmt. Nach dem Winter müssen die Füße erst einmal sommertauglich gemacht werden.

Pediküre und Co.

Kampf der Hornhaut

Hornhaut ist nicht nur unangenehm, sie sieht in High Heels oder Riemchensandalen auch nicht gerade schön aus. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um sie zu entfernen: mit einem klassischen Bimsstein während des Duschens oder nach einem Fußbad, einer Hornhautfeile oder speziellen, Hornhaut reduzierenden Fußpeelings und -cremes. Hornhaut ist aber gleichzeitig eine Schutzschicht für empfindliche Füße, weshalb Sie sie nicht zu großzügig entfernen sollten.


Warzen und Hühneraugen adé

Da es verschiedene Arten von Warzen gibt, die unterschiedlicher Behandlung bedürfen, sollte grundsätzlich ein Hautarzt oder ein Fußpfleger aufgesucht werden. Der Arzt kann die lästigen Auswüchse oftmals einfach durch Vereisen entfernen. In der Apotheke bekommen Sie auch spezielle Lösungen, mit denen Sie die Warzen selber bearbeiten können. Auch auf Hühneraugen sollte ein Blick vom Profi geworfen werden. Vorsicht bei speziellen Pflastern sowohl für Warzen als auch Hühneraugen: Da sie zum Auflösen des Auswuchses eine Säure enthalten, muss das Pflaster gezielt aufgetragen werden und darf keinesfalls verrutschen.


Cremen, cremen, cremen

Die Haut an den Füßen besitzt weniger Talgdrüsen als andere Körperpartien, sie ist deshalb besonders dick und benötigt extra viel Feuchtigkeit. Herkömmliche Lotionen reichen für ihre Ansprüche meist nicht aus, weshalb spezielle Fuß- oder Fettcremes verwendet werden sollten. Einfach vor dem Schlafengehen einmassieren und über Nacht feine Söckchen anziehen - am nächsten Morgen sind die Füße streichelzart.


Die Pediküre

Gepflegte Nägel sind für präsentable Füße im Sommer natürlich unentbehrlich. An den Zehen sollten diese immer gerade geschnitten werden, da sie sonst einwachsen können. Um raue Kanten zu vermeiden, im Anschluss das Feilen nicht vergessen. Für das Finish ist ein schöner Nagellack Pflicht. Knallige Farben und kräftige Töne machen da besonders viel her: Momentan liegen vor allem Pink, Orange und Koralle im Trend. Wer es dezenter mag, greift zu leichten Metallic-Nuancen oder Pastelltönen wie Rosé oder Nude.

— ANZEIGE —