'In aller Freundschaft'-Star Hendrikje Fitz steht trotz Krebs-Diagnose wieder vor der Kamera

Hendrikje Fitz
Schauspielerin Hendrikje Fitz lässt sich nicht unterkriegen. © picture alliance / ZB, Thomas Schulze

Doch keine Dreh-Pause für Hendrikje Fitz

Was würden Sie tun, wenn Ihnen Ärzte vielleicht nur noch wenige Monate zu leben geben? Eine Weltreise vielleicht? Oder einen Fallschirm-Sprung? Nicht so Hendrikje Fitz! Die unheilbar an Krebs erkrankte Schauspielerin hat einen ganz anderen Plan: Arbeiten!

- Anzeige -

Nach einer kurzen Drehpause ist Hendrikje Fitz gleich wieder an das Set von 'In aller Freundschaft' zurückgekehrt - die Ärzte hätten grünes Licht gegeben. Im vergangenen Jahr wurden bei der 54-Jährigen Krebsmetastasen im Kopf diagnostiziert. Wie lange Hendrikje Fitz noch zu leben hat ist unklar, die Ärzte sprechen von drei Monaten bis zu zehn Jahren.

Fest steht für die Schauspielerin aber, dass sie ihre noch verbleibende Lebenszeit nutzen und so wenig Einschränkungen wie möglich in Kauf nehmen will: "Arbeiten, das heißt für mich Teilhabe, man ist nicht außen vor gestellt ist. Ich merk auch, dass es so positiver Stress ist und der ist Gold wert. Der hält mich total gut!" Einfach bewundernswert, was diese Frau für eine Kraft hat.

— ANZEIGE —