Imogen Poots: Das englische Schauspiel-Talent

Imogen Poots
Die Schauspielerin Imogen Poots © picture alliance / AP Photo, Matt Sayles

Bekannt durch ‘28 Weeks Later’

Die Schauspielerin Imogen Poots wurde am 3. Juni 1989 im Londoner Stadtteil Hammersmith geboren.

- Anzeige -

Ihr Vater Trevor Poots, der aus dem nordirischen Belfast stammt, arbeitet als Fernsehproduzent, ihre Mutter Fiona Goodall ist als Journalistin tätig. Durch die Familie ihrer Mutter hat Poots teilweise schottische Wurzeln. Ihr Bruder Alex ist drei Jahre älter. Poots wuchs in Chiswick, einem Stadtteil Londons, auf, und besuchte im Laufe ihrer Ausbildung drei Privatschulen. An Samstagen nahm sie regelmäßig an einem Improvisationskurs der ‘Young Blood Theatre Company’ in den ‘Riverside Studios’ in Hammersmith teil. Dabei entwickelte die Britin eine große Leidenschaft für das Schauspielern. Ihre erste Rolle spielte Poots 2004 in einer britischen Serie. Weil Imogen in ihrem Schulabschlusszeugnis dreimal die Bestnote erhalten hatte, bekam sie die Möglichkeit, von 2008 an das ‘Courtauld Institute of Art’ zu besuchen. Dabei handelt es sich um ein Institut der ‘University of London’, an dem Kunstgeschichte gelehrt wird. Allerdings ließ Poots den Start um zwei Jahre verschieben, damit sie sich zunächst vollständig ihrer Karriere als Schauspielerin widmen konnte. Da sich diese binnen kürzester Zeit sehr gut entwickelte, trat Poots das Studium nie an.

Stattdessen schuf sie sich ab 2011 mit dem Modeln ein zweites Standbein. Über Poots Privatleben ist nicht viel bekannt.

— ANZEIGE —