Immobilien von Prince werden verkauft

Immobilien von Prince werden verkauft
Prince während eines Konzerts in den späten 80er-Jahren © LANDMARK MEDIA/ImageCollect

Es geht los: Die zahlreichen Immobilien des verstorbenen Popstars Prince (1958-2016, "Funknroll") sind quasi auf dem freien Markt angekommen. Es fehlt nur noch eine letzte Genehmigung eines Richters, dann könnten betuchte Fans eines seiner Häuser erwerben. Das meldet das US-Portal "TMZ". Demnach bietet der Nachlassverwalter verschiedene Anwesen an, die allerdings nicht zum Schnäppchenpreis unter den Hammer kommen sollen.

- Anzeige -

Es wird kein Schnäppchen

Mindestens 90 Prozent des marktüblichen Preises sollten die Bieter zahlen, sonst würde nicht verkauft werden, berichtet das Blatt. Prince hat Immobilien in vielen Teilen der USA, unter anderem in New York, Los Angeles und Minnesota. Welche Gebäude genau verkauft werden sollen oder ob tatsächlich alle angeboten werden, ist bislang nicht bekannt. Alleine der Wert seines Tonstudios in Minnesota wird auf zirka 30 Millionen Dollar taxiert.



spot on news

— ANZEIGE —