Hollywood Blog by Jessica Mazur

Im 'Rebecca Minkoff Store' in LA gibt es die High-Tech-Shopping-Experience

Im 'Rebecca Minkoff Store' in LA gibt es die High-Tech-Shopping-Experience

von Jessia Mazur

Mädels, es gibt eine neue 'MUST SEE'-Adresse hier in LA. Falls es euch mal an die Westküste verschlägt, müsst ihr unbedingt einen Stop bei Rebecca Minkoffs neuem Flagship-Store auf der Melrose Avenue machen. Der Laden hat erst vor ein paar Tagen eröffnet und ich habe am Wochenende vorbeigeschaut. Und es stimmt, was die US Medien behauptet: der Shop ist die Zukunft des Einzelhandels. Viel cooler geht´s derzeit kaum...

- Anzeige -

Rein optisch sieht der Laden schon ziemlich futuristisch aus. Alles ist weiß und 'clean'. Kombiniert mit klaren Linien, vielen Spiegeln und heller Deckenbeleuchtung. Das Faszinierende ist aber, das man sich in dem Laden vorkommt, wie Tom Cruise in 'Minority Report', denn bei Rebecca Minkoff shoppt man per Touchscreen. Los geht´s bereits im Eingangsbereich. Auf einem großen Screen wird man begrüßt, bevor sich der Computer zuerst um das leibliche Wohl kümmert. Mit ein paar Handbewegungen kann man sich erstmal ein kaltes Getränk kommen lasen. Zur Auswahl stehen Softdrinks, Wasser, Säfte und sogar Champagner. Nun gut, in meinem Fall war es Sonntagnachmittag um vier.... Klar, dass ich mich da NATÜRLICH für ein Glas Bubbly entschieden habe :). Ich hatte meine Bestellung noch nicht ganz aufgegeben, da bekam ich auch schon eine Textnachricht mit den Worten „Your drink is ready. An associate will find you shortly.“ Wie nett...

Mit Schampus in der Hand hat man dann die Möglichkeit, sich auf der großen Leinwand mit ein paar weiteren Handbewegungen durch die Kollektion zu scrollen. Wenn einem was ins Auge springt, einfach drauf klicken und schwupps: schon wird das entsprechende Teil in die Umkleide geliefert.

In der Umkleide geht die 'High Tech Experience' dann weiter, denn auch der Spiegel hier ist ganz einfach per Berührung zu bedienen. So sieht man auf dem Spiegel nicht nur sich selbst, sondern auch alle Teile, die man sich hat in die Kabine kommen lassen. Mit ein paar Klicks kann man sich jetzt z.B. andere Größen kommen bestellen, sich passende Teile und Accessoires vorschlagen lassen, man kann das Licht in der Kabine verändern, sich einen Stylisten in die Umkleide bestellen und natürlich noch mehr Schampus bestellen. (Ich konnte mich gerade noch so beherrschen ;)).

Und was machen die Herren der Schöpfung in der Zwischenzeit? Die können es sich in einem separaten Raum auf schicken, roten Stühlen bequem machen und in ein paar Männermagazinen blättern, bis es an der Zeit ist, die Kreditkarte zu zücken :). Denn das ist der einzige Haken an der Sache: die tollen Taschen, Schuhe und Kleider sind leider alle nicht ganz billig. Aber auch wenn man am Ende nichts kauft, ein Besuch bei Rebecca Minkoff lohnt sich auf jeden Fall. Und vielleicht sieht man sogar den einen oder anderen Promi. So besuchte Jessica Alba bereits den Laden, und auch Heidi Klum, Halle Berry, und Reese Witherspoon sind große Fans der kalifornischen Designerin.

Fotos von meinem Besuch bei Rebecca Minkoff auf der Melrose Avenue könnt ihr euch bei www.Facebook.com/HollywoodBlog anschauen.

Viele Grüße aus Lalaland sendet

Hollywood-Bloggerin Jessica Mazur berichtet über die Trends aus Hollywood
Jessica Mazur berichtet über die Topthemen aus Hollywood