Hollywood Blog by Jessica Mazur

Im Pretty-Woman-Penthouse mit den Schnen und Reichen

Im Pretty-Woman-Penthouse mit den Schnen und Reichen
Im Pretty-Woman-Penthouse mit den Schnen und Reichen

von Jessica Mazur

 

- Anzeige -

Eine Sache, über die ich mir hier in Hollywood ehrlich gesagt immer wieder Gedanken mache, ist die Frage: "Wie viel Geld haben eigentlich manche Menschen?" (...und gleich danach: "Wollen die mir vielleicht was abgeben." ;-)) Nein, im Ernst, was einem hier in LA an Luxus und Reichtum auf einem fast alltäglichen Level entgegenschlägt, ist unfassbar.

Ein Beispiel: Am Samstagabend war ich auf einer Geburtstagsfeier. Ob es irgendein Geburtstag oder ein runder Geburtstag war, kann ich nicht sagen, denn über das wahre Alter wird hier in Hollywood geschwiegen oder gelogen... (Verstehe ich gar nicht, ich gebe doch auch zu, dass ich zweiundzwanzig bin ;-))

Schon als ich auf der Einladung gelesen habe, WO die Party stattfindet, wusste ich, das wird ein echter 'Hollywood Birthday'. Party-Location war nämlich das Penthouse des Beverly Wilshire Hotels. Beverly Wilshire! PENTHOUSE! Klingelt's...? Kleiner Tipp: Edward Lewis! VIVIEN! Jawohl: DER Schauplatz von PRETTY WOMAN!!! Herrlich.

In der Lobby des Hotels hingen dann auch tatsächlich noch Fotos von Julia Roberts und Richard Gere, sowie Seiten des Drehbuchs. Doch das RIESIGE Penthouse sieht natürlich völlig anders aus. Einzig die runde Badewanne gibt es wirklich, und ich habe kurzzeitig darüber nachgedacht, mich reinzulegen und - schmatz, schmatz, schmatz... 'Kiss' von Prince zu trällern ;-) Doch zurück zu der "kleinen" Geburtstagsfeier: Nachdem mit Champagner, Cocktails, Sushi und Filet Mignon für das leibliche Wohl gesorgt war, hieß es gegen 21.00 Uhr plötzlich: Alle Mann ab aufs Hoteldach.

Das Dach des Beverly Wilshire, von dem man praktischerweise über ganz LA gucken kann, war gedeckt mit Lounge Sesseln, weiteren Bars UND einer Bühne. Und auf dieser nahm Brian Wilson (ehemaliger Kopf der Beach Boys) mit seiner Band Platz, um ein einstündiges Privatkonzert zu geben und alle großen Beach Boys Klassiker, wie 'Help Me Rhonda' und 'Good Vibrations' zu spielen, während die Geburtstagsgäste auf dem Hoteldach das Tanzbein schwangen.

UNFASSBAR! Aber wirklich eine spitzen Party!

Und als ich am Ende des Abends zu meinem Auto zurückgegangen bin, schoss mir die Frage in den Kopf "Was mag das wohl gekostet haben?" Ich habe natürlich keine Ahnung, aber ich tippe, man könnte davon GANZ PRIMA einmal wie Julia Roberts in Pretty Woman auf dem Rodeo Drive shoppen gehen...;-)

Viele Grüße aus Lalaland von Jessica Mazur

Im Pretty-Woman-Penthouse mit den Schnen und Reichen
© Bild: Jessica Mazur