Igor Dolgatschew: Darum hielt der 'AWZ'-Star seinen Sohn Levi geheim

Darum hielt Igor Dolgatschew seinen Sohn geheim
Darum hielt Igor Dolgatschew seinen Sohn geheim 00:02:21
00:00 | 00:02:21

Der kleine Levi ist schon ein Jahr alt

Ganz heimlich sind ‚AWZ‘-Star Igor Dolgatschew und seine Freundin Jessy Eltern geworden – schon vor einem Jahr. Nun zeigen sie uns endlich ihren kleinen Levi und erzählen, warum sie dieses schöne Ereignis so lange für sich behalten haben.

Selbst die ‚AWZ‘-Fangemeinde wusste nichts davon

Mit diesem Bild gab Igor Dolgatschew bekannt, dass Sohn Levi auf der Welt ist
Mit diesem Bild gab Igor Dolgatschew bekannt, dass Sohn Levi auf der Welt ist © Instagram

Das war selbst für eingefleischte Fans von ‚Alles was zählt‘ eine Riesenüberraschung. Igor Dolgatschew, der seit 2007 in der RTL-Kultserie den Fitnessunternehmer Deniz Öztürk spielt, hat fast ein Jahr lang geheim gehalten, dass er wieder Vater geworden ist. In Zeiten von Facebook und Instagram eine reife Leistung – vor allem, wenn man als Schauspieler auch noch in der Öffentlichkeit steht.

Der 1983 in der Ukraine geborene ‚AWZ‘-Star verschwieg bewusst die Schwangerschaft seiner Freundin Jessy und auch die Geburt des Sohnes am 15. Juni 2016. Erst am Vatertag 2017 (25. Mai) postete Papa Igor, der aus einer früheren Beziehung bereits Tochter Lupita hat, ein süßes Foto von sich und seinem Sonnenschein Levi. „Danke dir für dieses Geschenk“, schrieb Igor dazu. „Ist das dein Sohn?“ fragte ein Fan verwundert zurück. Ein süßes Ultraschall-Bild gab’s für die Fans erst im Nachgang zum ersten Geburtstag von Levi bei Instagram.

Im Video macht Levi seine ersten Schritte

Nun haben Igor und seine Jessy (34), die sich 2008 in einem Club kennenlernten und 2011 ein Paar wurden, erstmals ein TV-Team zu sich nach Hause eingeladen. Und da macht der kleine Levi plötzlich vor laufender Kamera seine ersten Schritte!

Im Video verrät Igor, warum er so lange gewartet hat, bis er uns seinen Sohn zeigt. Und präsentiert stolz seine glückliche Familie.

— ANZEIGE —