Iggy Azalea: Taylor ist der Hammer!

Iggy Azalea
Iggy Azalea © Cover Media

Hat Iggy Azalea (24) etwa eine neue Duett-Partnerin gefunden?

- Anzeige -

Gemeinsamer Song?

Die aus Sydney stammende Künstlerin ('Fancy') hat die Charts schon mit Pop-Schnuckelchen Ariana Grande (21, 'Problem'), Rita Ora (23, 'Black Widow') und Jennifer Lopez (45, 'Booty') gestürmt - jetzt könnte Taylor Swift (24, 'White Horse') an der Reihe sein. Die Country-Grazie sorgte jüngst für Schlagzeilen, da sie sich von ihrem ursprünglichen Genre verabschiedet und am 27. Oktober ihr Pop-Album '1989' auf den Markt bringen wird. Iggy findet ihre Kollegin laut 'Entertainment Tonight' spitze und erzählte, dass sie die Sängerin bei den MTV Video Music Awards in einem Aufzug kennenlernte. Dieses Treffen schien mächtig Eindruck auf den Star gemacht zu haben, der sich nun anscheinend seinen neuesten Duett-Partner auserkoren hat.

Taylor selbst hat sich öffentlich noch nicht dazu geäußert, ob sie mit der Australierin zusammenarbeiten wird, doch würde das natürlich zu ihrem jüngsten Karriere-Schritt passen. Iggy gehört momentan zu den beliebtesten Stars und hat schließlich schon mit Pop-Größen zusammengearbeitet. Doch hoffentlich muss sich die Amerikanerin dieses Mal nicht so erbittert mit ihrem Plattenlabel auseinandersetzen, um ein Duett realisieren zu dürfen. Der britischen 'The Sun' verriet sie bereits, dass sie einen schweren Kampf ausgetragen hatte, um ihren Willen in Bezug auf das Pop-Album durchzusetzen. "Die Entscheidung kam direkt von mir. Ich musste mich gegenüber jedem beim Plattenlabel verteidigen. Ich musste richtig kämpfen und jeden auf meine Seite holen", erinnerte sich die Blondine. "Ich zeigte ihnen, dass ich das aus all den richtigen Gründen mache und dass es eine kreative Entscheidung ist und dass es künstlerisch gesehen keine andere Option gibt, als das Album mutig den Feinschliff zu verpassen. Ich musste den Präsident meines Plattenlabels in Nashville davon überzeugen, dass es das Richtige für mich ist. Ich präsentierte ihm das Album und er sagte 'Es ist toll, es ist das Beste, was du je gemacht hast, aber kannst du zwei Country-Songs draufpacken?'" Die Bühnen-Queen weigerte sich und schlussendlich zahlte sich ihre Beharrlichkeit aus. "Er freut sich jetzt total, als wir dann unsere erste 'Hot 100'-Nummer eins mit 'Shake It Off' hatten", schwärmte sie.

Vielleicht kann sich der Label-Chef bald über einen weiteren Hit seines Schützlings freuen, falls Taylor Swift mit Iggy Azalea gemeinsame Sache machen sollte.

Cover Media

— ANZEIGE —