Iggy Azalea: Kein Streit mit Lorde

Iggy Azalea
Iggy Azalea © Cover Media

Iggy Azalea (24) betrachtet Lorde (17) als eine "sehr talentierte Freundin".

- Anzeige -

Gute Freunde

Die australische Rapperin ('Bounce') befand unlängst in einem Interview mit dem 'Billboard'-Magazin, dass die Nirvana-Performance ihrer Kollegin Lorde ('Royals') im April "unangemessen" war. Kurz nach dem Gespräch machten Gerüchte die Runde, dass die beiden Sängerinnen auf Kriegsfuß miteinander stünden. Am Montag versicherte Iggy jedoch via Twitter, dass dem nicht der Fall sei: "Ich betrachte Lorde als eine sehr talentierte Freundin von mir. Es ist schon ironisch, dass zwei Mädchen den Medien vorwerfen, viel Mist von sich zu geben und Wochen später können sie sich angeblich nicht leiden", konnten ihre 1,5 Millionen Anhänger gestern lesen.

Weiterhin erklärte die Musikerin, dass sie Lorde mit ihren Kommentaren in keiner Weise beleidigen wollte. Sie versicherte, dass sie lediglich ihren Standpunkt klarmachen wollte. "Meine Meinung über diese berührende musikalische Hommage sollte nicht dazu dienen, ihre Performance von hinten herum schlecht zu machen. Es tut mir leid, wenn es so rüberkam, das habe ich nicht beabsichtigt. Ich fühle mich deshalb sehr schlecht, weil ich Lorde für ein großartiges Mädchen halte. Ich will nicht, dass die Welt denkt, dass ich andere Mädels nicht unterstütze, weil ich das tue! Ich gehe jetzt meine Küche malern! Viel Liebe", schloss sie mit einem Peace-Zeichen.

Lorde arbeitete mit den überlebenden Mitgliedern von Nirvana ('Come As You Are') an einer Performance für die 'Rock and Roll Hall of Fame Induction Ceremony' zusammen, die am 10. April stattfand. Für Iggy Azalea jedoch sei der verstorbene Frontmann Kurt Cobain (†27) eine zu große musikalische Ikone, als dass man ihn imitieren könne: "Nichts gegen Lorde, aber ich finde, wenn man einer toten Person Tribut zollen will, dann sollte das eine gleichrangige Person sein. Lorde ist nicht mit Kurt Cobain vergleichbar. Egal, ob sie eine großartige Performance hingelegt hat oder nicht, ich finde es einfach nicht angemessen", twitterte die Künstlerin nach dem Auftritt ihrer Freundin.

Cover Media

— ANZEIGE —