Iggy Azalea: Kein Diss gegen Britney

Iggy Azalea: Kein Diss gegen Britney
Iggy Azalea © Cover Media

Iggy Azalea (25) wollte mit ihrer Kritik an Britney Spears (33) einfach nur ehrlich sein.

- Anzeige -

Ehrliche Freundschaft

Die beiden Musikerinnen veröffentlichten Anfang Mai den gemeinsamen Song 'Pretty Girls', der allerdings nicht zum erwarteten Hit wurde - in Deutschland etwa schaffte es die Single nur auf Platz 88 der Charts. Als Iggy bei einem Twitter-Q&A auf den Flop angesprochen wurde, verteidigte sie sich und gab subtil Britney die Schuld am Misserfolg:

"Es ist schwer, einen Song ohne Extrapromo und TV-Auftritte in den Charts nach oben zu schicken. Leider bin ich nur gefeatured ..." Britneys Fans gingen daraufhin auf die Barrikaden, vor allem nachdem Medien wie 'The Pop Zone' den Tweet als Kritik an Britney festmachten.

Jetzt verteidigte sich Iggy auf Twitter: "Mein Kommentar ist eine Tatsache und gilt für jeden Song. Ich muss der Frau nicht ununterbrochen den Ar*** küssen, um ihre Freundin zu sein, oder?"

Später richtete sie noch einen Tweet an all ihre Fans, um ihren Kommentar zu erklären: "Echte Freunde haben eine echte Meinung. Es ist möglich und auch gesund, eine unterschiedliche Meinung zu haben, ohne bitchy oder zwielichtig zu sein. Ich finde es verdächtig, wenn jemand immer mit mir übereinstimmt; ich weiß nämlich, dass ich nicht immer richtig liege."

Britney Spears hat sich zu den Kommentare von Iggy Azalea bisher nicht geäußert.

Cover Media

— ANZEIGE —