Iggy Azalea: Eine Zukunft ohne Social Media

Iggy Azalea
Iggy Azalea © Cover Media

Iggy Azalea (24) findet ihr Leben ohne sozialen Medien wesentlich angenehmer und glaubt deshalb nicht, dass sie wieder zurückkehren wird.

- Anzeige -

"Es ist so schön"

Die australische Rapperin ('Fancy') meldete sich im Februar bei Twitter ab, da sie von der Onlinewelt enttäuscht war. Nach Streitereien mit Kollegen wie Snoop Dogg (43, 'Drop It Like It's Hot') und Azealia Banks (23, '212'), zog Iggy einen Schlussstrich und ließ die ständige Negativität hinter sich. Böse Kommentare zu einem Foto, das ein Paparazzi von ihr im Bikini schoss, brachten das Fass damals zum Überlaufen.

"Es ist so schön, nicht in sozialen Medien zu sein, deshalb werde ich das weiterhin so machen. Bis vielleicht für immer", so Iggy im Interview mit der Agentur 'AP'. "Ich finde es ekelhaft. Ich glaube nicht, dass es nett ist, deine Kamera durch den Zaun und die Hecke von jemanden zu strecken und ein Bild von ihnen in ihrem Garten zu machen und zu denken, dass das in Ordnung ist."

Um ihre Profile in den sozialen Netzwerken kümmern sich nun ihre Angestellten, wodurch sie sich auch mehr auf ihre Karriere konzentrieren kann. Eigentlich sollte sie nächsten Monat ihre erste US-Tour starten, verschob diese aber kurzfristig, da sie sichergehen wollte, dass alles perfekt wird.

Bis sie nun im Herbst auf Tour geht, kann Iggy stattdessen an einem neuen Album arbeiten. "Ich hatte nicht erwartet, dass ich Zeit hätte, es fertigzustellen, aber jetzt, da ich die Zeit ja irgendwie habe, würde ich gerne Ende 2015 ein Album herausbringen."

Bereits bekannt wurde, dass Iggy gemeinsam mit Britney Spears (33, 'Circus') einen Song aufnahm. Die beiden hatten dabei auch richtig viel Spaß. "Ich liebe Britney", schwärmte Iggy Azalea über ihre Kollegin, "sie ist supersüß und ich will einfach die ganze Zeit mit ihr abhängen."

Cover Media

— ANZEIGE —