Idris Elba fühlt sich zu alt

Idris Elba fühlt sich zu alt
Idris Elba © Cover Media

Idris Elba (43) ist davon überzeugt, dass er als neuer James Bond nicht infrage käme, weil er dafür zu alt sei.

- Anzeige -

Wird er Bond?

Noch immer ist nicht klar, ob der derzeitige 007-Darsteller Daniel Craig (48) seine Rolle aufgeben wird oder nicht, nach der Nachfolge wird - zumindest in den Medien - trotzdem schon eifrig gesucht. Ein Name, der immer wieder fällt, ist der von 'Luther'-Star Idris, der die andauernden Spekulationen in der US-Show 'Good Morning America' als "wildestes Gerücht der Welt" bezeichnete. "Ich sage immer wieder, dass wenn es passieren sollte, das der Wille der Nation wäre, denn ich habe mit den Studios überhaupt nicht darüber gesprochen. Aber egal, wo ich hingehe, wollen die Leute, dass es passiert."

Doch er selbst glaubt eher weniger daran, eines Tages als Geheimagent vor der Kamera zu stehen. "Wenn ich ehrlich bin, bin ich doch zu alt dafür!", lachte er und scherzte: "Ich will außerdem nicht rumrennen, in Autos sitzen, mit den Ladys und Martinis. Wer will das schon? Das klingt doch schrecklich!"

Noch wartet die Welt auf eine eindeutige Aussage von Daniel Craig, der bei der Promotion für den letzten Bond-Streifen 'Spectre' immer wieder andeutete, mit dem Projekt abgeschlossen zu haben. Neben Idris Elba gelten übrigens auch Stars wie Tom Hiddleston (35, 'Thor') und James Norton (31, 'Rush - Alles für den Sieg') als wahrscheinliche Bond-Nachfolger.

Cover Media

— ANZEIGE —