'Ich bin dann mal weg': Eine Reise entlang des Jacobswegs - eine Reise zu sich selbst

Ich bin dann mal weg

Kinostart: 24. Dezember 2015
Genre: Komödie
Originaltitel: Ich bin dann mal weg
Filmlänge: 92 Minuten

'Ich bin dann mal weg' erzählt vom Suchen und Ankommen – manchmal schreiend komisch, aber auch bewegend und emotional. Nach einem Hörsturz, einer Gallenblasen-Operation und einem eingebildeten Herzinfarkt wird dem Entertainer Hape unmissverständlich klar, dass es so nicht weitergeht. Er nimmt sich ein halbes Jahr Auszeit und wandert auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela – auf der Suche nach … ja, nach was eigentlich? Nach Gott? Der Wahrheit? Sich selbst? Mit leichtem Ton und emotionaler Intensität beginnt eine spirituelle Abenteuerreise, die lange nachklingt. 'Ich bin dann mal weg' ist eine unterhaltsameKomödie mit Tiefgang, die ebenso Stoff zum Lachen wie zum Nachdenken bietet.

— ANZEIGE —

Als der gestresste Entertainer Hape auf der Bühne zusammenbricht, rät ihm der Arzt dringend, einige Monate total auszuspannen. Widerwillig legt Hape eine Zwangspause ein und beschließt, wie Shirley MacLaine vor ihm auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela zu wandern. Auf die verblüffte Frage seiner Agentin Dörte: "Glaubst du denn an Gott?" erinnert sich Hape an seine Kindheit, seine gläubige "Omma", die ihm über den Tod seiner Mutter hinweghalf, und an den Pfarrer, der ihm die kindlichen Fragen nach dem "stets gerechten, aber unergründlichen Gott" zu beantworten versuchte.

'Ich bin dann mal weg': Eine Reise entlang des Jacobswegs - eine Reise zu sich selbst Devid Striesow, Martina Gedeck und Karoline Schuch spielen die Hauptrollen.

Der Film entstand nach dem Buch von Hape Kerkeling. In den Hauptrollen sind Devid Striesow, Martina Gedeck, Karoline Schuch, Katharina Thalbach und Annette Frier zu sehen. Regie führte Julia von Heinz.

Bildquelle: Warner Bros. Entertainment GmbH
— ANZEIGE —