Ice Bucket Challenge: Sylvie Meis nominiert Frauke Ludowig

Nass für den guten Zweck: Sylvie Meis stellt sich der Ice Bucket Challenge
Sylvie Meis stellt sich der Ice Bucket Challenge und fordert Frauke Ludowig heraus.

Sylvie Meis stellt sich der Ice Bucket Challenge

Es ist der neueste Hype im Netz: Ob Ben Affleck, Charlie Sheen oder Justin Timberlake - die Top-Riege Hollywoods hat sich der Ice Bucket Challenge angenommen. Doch der eiskalte Trend ist schon längst bei unseren deutschen Promis angekommen. Auch Moderatorin Sylvie Meis hat die Herausforderung angenommen und sich für den guten Zweck einen Eimer Eiswasser über den Kopf geschüttet.

- Anzeige -

Auf ihrer Facebook-Seite postete die Holländerin ein 14-sekündiges Video ihrer eiskalten Abkühlung. Auf einer Dachterrasse in Hamburg - das Wetter scheint alles andere als angenehm warm zu sein - steht Sylvie auf einer Liege in knappen Shorts und einem legeren T-Shirt gekleidet und kippt sich einen Eimer Wasser über. Gewohnt fröhlich und mit einem Lächeln im Gesicht, hüpft Sylvie nach der kalten Dusche wild herum.

Ihr Video kommentierte die 36-Jährige mit den Worten: "Sylvie nimmt die Nominierung von Radio Hamburg und Russell Wilson an." Und wie es sich bei der Ice Bucket Challenge gehört, muss der Herausgeforderte drei weitere Personen nominieren, die sich der Challenge anschließen. Sylvies Wahl fiel auf RTL-Moderatorin Frauke Ludowig, ihren guten Freund André Borchers und Horst aus der 'Radio Hamburg Morningshow'.

Der neue Internet-Trend war eigentlich als Aktion für den guten Zweck gedacht. Die Idee dahinter ist: Nimmt ein Nominierter die Herausforderung, sich einen Eimer Eiswasser über den Kopf zu schütten, innerhalb von 24 Stunden nicht an, so muss er 100 Dollar an die ALS-Stiftung für die Bekämpfung von Amyotrophe Lateralsklerose spenden. Diese Krankheit führt zu Muskellähmungen, Muskelschwund und letztlich zum Tod. Hat ein Nominierter die Mission erfolgreich bestritten, so wählt er drei weitere Personen aus, die dem feuchten Treiben folgen müssen. Nach eigenen Angaben der ALS wurden schon mehr als zehn Millionen Dollar Spenden durch die Ice Bucket Challenge gesammelt.

Kein Wunder, bei der Masse an Promis! Neben diversen Musikern und Schauspielern, sind auch Facebook-Gründer Marc Zuckerberg und Microsoft-Mogul Bill Gates sowie die Sportler Neymar und James LeBron dabei. Letzterer nominierte übrigens US-Präsident Barack Obama. Und obwohl sie es den Regeln nach nicht müssten, spendeten alle nach bestandener Challenge Geld für den guten Zweck.

Bildquelle: Sylvie Meis / Facebook

— ANZEIGE —