Ian Thorpe bekennt sich zu seiner Homosexualität

Schwimm-Ikone hat sich geoutet
© REUTERS, STEPHANE MAHE

Schwimm-Ikone Ian Thorpe: "Ich bin ein schwuler Mann"

Das Versteckspiel hat ein Ende. Schwimm-Ikone Ian Thorpe hat endgültig reinen Tisch gemacht und sich öffentlich zu seiner Homosexualität bekannt. "Ich bin ein schwuler Mann und ich möchte nicht, dass junge Leute sich so fühlen müssen wie ich", sagte er jetzt in einem Interview mit dem australischen TV-Sender 'Channel Ten'.

- Anzeige -

Über Thorpes sexuelle Orientierung wurde jahrelang wild spekuliert. Immer wieder hatte der mehrfache Weltmeister und Olympiasieger seine Homosexualität geleugnet. "Damit es klar ist, ich bin nicht schwul, und alle meine sexuellen Erfahrungen waren heterosexuell", schrieb er in seiner 2012 erschienenen Autobiografe 'This Is Me'. Er fühle sich zu Frauen hingezogen, liebe Kinder und wolle eines Tages eine Familie haben, versicherte er.

Diese Lüge konnte er nicht länger aufrechterhalten. Auch wenn die Angst vor dem Coming-Out natürlich riesig war. "Ein Teil von mir wusste nicht, ob Australien wollte, dass sein Champion schwul ist. Aber jetzt sage ich es nicht nur meinem Land, sondern der Welt. Und ich hoffe, dass es dadurch auch für Andere einfacher wird", erklärte der ehemalige Ausnahmeathlet.

Diese Stars haben sich geoutet
Diese Stars haben sich geoutet Sie wollen sich nicht länger verstecken 00:02:39
00:00 | 00:02:39
Ian Thorpe bekennt sich zu seiner Homosexualität
© Getty Images, Bongarts

Nach dem Ende seiner aktiven Karriere geriet 'Thorpedo' immer wieder in die Schlagzeilen. Schon 2012 bekannte er sich öffentlich zu Depressionen und Suizidgedanken, die ihn seit seiner Jugend begleiteten. Auch mit Drogen- und Alkoholmissbrauch hatte er zu kämpfen. Anfang 2014 begab er sich deswegen zur Behandlung in eine Klinik.

Von den Fans bekommt Thorpe für seinen mutigen Schritt jetzt Anerkennung und Unterstützung. "Wir sind so stolz auf dich", schreibt ein User auf Twitter. Ein anderer meint: "Kann mir nicht vorstellen, wie schwer es für einen Prominenten wie Ian Thorpe sein muss, sich zu bekennen. Hut ab."

Vor dem Australier hatten bereits weitere Spitzensportler ihre Homosexualität öffentlich gemacht, unter anderem der frühere deutsche FußballnationalspielerThomas Hitzlsperger, der britische Wasserspringer Tom Daley und der US-amerikanische Footballer Michael Sam.

Bildquelle: Reuters / Getty Images

— ANZEIGE —