Hunziker auf dem Heimweg

Hunziker auf dem Heimweg
Mutterglück: Michelle Hunziker wird am Mittwochnachmittag aus der Geburtsklinik entlassen © imago/Independent Photo Agency

Bei Michelle Hunziker geht immer alles ratzfatz: Vor eineinhalb Jahren brachte sie ihre zweite Tochter zu Welt, am Sonntag jetzt das dritte Töchterchen Celeste und am Mittwoch geht's auch schon wieder nach Hause. Und bei all dem strahlt die Schweizer Moderatorin über das ganze Gesicht in die Kameras der Fans, die wegen ihrer Entlassung zu dem Mailänder Krankenhaus La Madonnina gekommen sind. Abgeholt wurde sie von ihrem Mann Tomaso Trussardi, dem 31-jährigen Trussardi-Erben, der den Nachwuchs in einem Maxi-Cosi mächtig stolz Richtung Auto trägt.

- Anzeige -

Drei Tage nach der Geburt

 

Hat Hunziker die ersten Fotos von Celeste schon verkauft?

 

Die Schweizer Moderatorin hatte das Mädchen am Sonntag zur Welt gebracht und am Dienstag konnte man auf der Facebook-Seite der frisch gebackenen Mama ein Bild von Celestes' rosarotem Säuglingsbettchen sehen. Aber weder dieses Foto, noch die Schnappschüsse vom Mittwoch zeigen das Baby: Schweizer Medien spekulieren, dass Hunziker die ersten Fotos längst an ein italienisches Magazin verkauft hat.

 

Celeste ist die vierte Frau im Hause Hunziker-Trussardi

 

Die ehemalige "Wetten, dass..?"-Co-Moderatorin hat aus ihrer ersten Ehe mit dem italienischen Sänger Eros Ramazzotti (51, "Parla Con Me") eine 18-jährige Tochter namens Aurora. Und ihrem Tomaso hat sie nach Töchterchen Sole (1) nun mit Celeste die vierte Frau im Haus geschenkt. Aber da sie nach der Geburt von Sole schon nach drei Tagen wieder bei der Arbeit war, darf man gespannt sein, wie lange es diesmal dauert, bevor Hunziker ihr TV-Comeback feiert.

— ANZEIGE —