Hollywood Blog by Jessica Mazur

Hunde-Masseure, -Astrologen und -Psychiater: Ein Hund in Hollywood müsste man sein

Hunde-Masseure, -Astrologen und -Psychiater: Ein Hund in Hollywood müsste man sein
Hunde-Masseure, -Astrologen und -Psychiater: Ein Hund in Hollywood müsste man sein © Bildquelle: Splash News

von Jessica Mazur

Ich glaube, in meinem nächsten Leben werde ich Hund in Hollywood. Es ist einfach unglaublich, was sich die Leute hier alles einfallen lassen, um ihrem Wuffi das Leben so angenehm wie möglich zu machen. Nehmen wir zum Beispiel Reality-Star Lisa Vanderpump ('The Real Housewives of Beverly Hills'). Die steckt ihren kleinen Kläffer Gigi nicht nur in Designerklamotten, sie schickt den fluffigen Zwergspitz auch regelmäßig zu LAs führender Tier-Masseurin (ja, so was gibt es) Pam Holt. Seiner Besitzerin zufolge legt Gigi besonders Wert darauf, dass Holt seine Ohren gut durchknetet. Auch der Hund von Jessica Alba wird von Pam Holt regelmäßig massiert.

- Anzeige -

Dann gibt es jede Menge Hunde in LA, die ihren eigenen Schwimmlehrer haben. Denn besonders unter den Stars ist so ein 'Dog Swim Coach' sehr beliebt. Hollywoods bekannteste tierische Schwimmlehrerin heißt Dina Zaphiris. Wie sie dem 'Hollywood Reporter' verriet, gehören zu ihren Klienten u.a. die vierbeinigen Freunde von Bruce Willis, Al Pacino, und Kate Beckinsale.

Für Hunde, die kein Wasser mögen oder denen der Sinn nach einem 'Work Out' an Land steht, bietet die City natürlich auch genügend andere Möglichkeiten. Hunde-Yoga und Hunde-Pilates-Studios sind in LA nämlich keine Seltenheit. Diese tragen dann so Namen, wie 'PuPilates' oder 'Yoga4Dogs' und kosten um die 40 Dollar pro Klasse. Teurer also als 'menschliches' Yoga oder Pilates. Aber wenn es um den besten Freund des Menschen geht, schauen viele Hundebesitzer in Beverly Hills oder Bel Air eben überall hin, nur nicht auf den Preis.

Doch natürlich wird sich nicht nur um das körperliche Wohl der Hunde gekümmert. Auch das geistige Wohl wird gefördert. Wie? Zum Beispiel mit einem Besuch beim Hunde-Astrologen oder Hunde-Psychiater. Die amerikanische Astrologin Patricia Schaller, die sich eigenen Angaben zufolge auf Tier-Astrologie spezialisiert hat, behauptet: "Tiere haben dieselbe Seele wie wir, nur in anderen Körpern. Na dann

Wenn Wuffi nach all diesen Aktivitäten noch immer nicht entspannt genug ist, dann ist vielleicht der Besuch bei der Hunde-Akupunktur oder in der tierischen Marihuana-Apotheke genau das Richtige. Hier in Kalifornien ist der Einsatz von Marihuana für 'medizinische Zwecke' (ein sehr weitläufiger Begriff ...) erlaubt und das bekommen auch die Hunde zu spüren. Einige Herrchen und Frauchen lassen die Wehwehchen ihrer Vierbeiner, wie Appetitlosigkeit, Übelkeit oder Angstzustände, nämlich mit Pot behandeln.

Und weil wir in LA sind, wo der Besuch beim Schönheitschirurgen für viele zum guten Ton gehört, gibt es natürlich auch plastische Chirurgen, die sich auf Hunde und Katzen spezialisiert haben. Hunde-Face Lifts, Tummy Tucks, Augenlider-Lifting ... selbst Nasenkorrekturen sind da im Angebot.

Toll! Jetzt weiß ich endlich, warum die meisten Hunde in Beverly Hills den ganzen Tagb in teuren Designertaschen durch die Gegend getragen werden. Bei DEN tierischen Aktivitäten sind die vermutlich alle viel zu geschafft zum selber Laufen ...

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

Hunde-Masseure, -Astrologen und -Psychiater: Ein Hund in Hollywood müsste man sein
© Bild: Jessica Mazur