Hugh Laurie bleibt optimistisch

Hugh Laurie bleibt optimistisch
Hugh Laurie © Cover Media

Hugh Laurie (55) glaubt an eine hoffnungsvolle Zukunft.

- Anzeige -

Was die Zukunft angeht

Der britische Schauspieler ('Dr. House') ist momentan gemeinsam mit George Clooney und Britt Robertson in dem Science-Fiction-Film 'A World Beyond' zu sehen, in dem ein junges Mädchen und genialer Erfinder versuchen, eine Parallelwelt namens 'Tomorrowland' vor dem Untergang zu bewahren. Anders als viele andere Filme, die in der Zukunft spielen, gibt 'A World Beyond' einen positiven Ausblick auf das, was uns bevorsteht - eine Botschaft, die Hugh Laurie, dem Schurken des Streifens, besonders wichtig ist.

"Wenn wir [die Zukunft] mit Angst angehen, dann wird sie angsteinflößend", gab der Darsteller im Interview mit 'BBC News' zu bedenken. "Und wenn wir sie stattdessen mit Hoffnung, Geduld und Freundlichkeit angehen, dann ist das auch das, was wir zurückbekommen. Wir können die Zukunft beeinflussen."

Von der Tatsache, dass die meisten zukunftsorientierten Filme ein apokalyptisches Bild zeichnen, sollte man sich deshalb nicht ins Bockshorn jagen lassen, so Hugh Laurie. "Unser Film erlaubt es uns hingegen, wirklich darüber nachzudenken und zu verstehen, warum gewisse Dinge in unserer Kultur sich so entwickelt haben und wo sie herkommen."

Der positive Ausblick, den 'A World Beyond' gibt, war es übrigens auch, der ihn davon überzeugte, an dem Projekt zu arbeiten. "Davon war ich total begeistert. Zynismus und Sarkasmus sind momentan in. Ehrlichkeit, Optimismus und Liebe sind hingegen etwas aus der Mode geraten", seufzte Hugh Laurie.

Cover Media

— ANZEIGE —