Hugh Jackman: Wolverine ist knallhart

Hugh Jackman
Hugh Jackman © Cover Media

Hugh Jackman (45) machte das frühe Aufstehen für die Dreharbeiten von 'X-Men' zu schaffen.

- Anzeige -

Ein klassischer Hollywoodtyp

Der Leinwandheld ('Wolverine: Weg des Kriegers') rührt momentan die Werbetrommel für seinen neuen Action-Hit 'X-Men: Zukunft ist Vergangenheit'. In einem Interview mit der 'New York Daily News' schwärmte er von dem neuesten Film der erfolgreichen Saga, auch wenn ihm das frühe Aufstehen während der Dreharbeiten zu schaffen machte. "Ein kleiner Teil in mir beschwerte sich über das Aufstehen um vier Uhr morgens, aber das mache ich nur, weil ich Schauspieler bin und ich mich gern beschwere", witzelte er. Seinen Leinwandcharakter liebt der Muskelprotz inzwischen über die Maßen und verdeutlichte: "Er macht mir mehr Spaß als je zuvor. [Wolverine] ist eine Art Mad Max und Dirty Harry in einem. Er ist ein recht klassischer Hollywoodtyp. Er folgt seinem eigenen Rhythmus. Er ist ein Teil des Teams, aber er ist auch knallhart."

Neben Jackman standen die Hollywoodstars Halle Berry (47, 'Catwoman'), James McAvoy (35, 'Drecksau') und Jennifer Lawrence (23, 'Silver Linings') für den Actionfilm vor der Kamera - eine Vereinigung der originalen Besetzung und einiger neuen Charaktere. "Es ist eine Kombination aus beiden Besetzungen - der originalen, die unglaublich ist, und der neuen, die besser ist. Das war ein Scherz! Wir werden zusammen gebracht. Ich finde das echt aufregend. Ich meine, ich fand es sehr spannend", berichtete Lawrence begeistert.

Vor einigen Tagen sorgte Hugh für besorgniserregende Schlagzeilen, als er mit einem Pflaster auf der Nase auf der New Yorker Filmpremiere von 'X-Men: Zukunft ist Vergangenheit' am Samstag fotografiert wurde. Am, doch der Star versicherte seinen Fans, dass es keinen Grund zur Sorge gäbe: "Es ist in Ordnung, alles ist gut. Wir nahmen es vor ein paar Tagen raus, ich wurde genäht. Ich hatte Glück. Man muss sich untersuchen lassen und Sonnencreme tragen. Ich bin einfach dankbar dafür, dass sie es entdeckt haben", erklärte er gegenüber der Publikation.

Es war bereits das zweite Mal, dass die Ärzte ein Karzinom bei Hugh Jackman entdeckten: Im November unterzog sich der Darsteller schon einmal der gleichen Behandlung.

Cover Media

— ANZEIGE —