Hugh Jackman: 'Wolverine'-Fortsetzung ist möglich

Hugh Jackman
Hugh Jackman © coverme.com

Hugh Jackman (45) glaubt, dass er bald wieder in das Kostüm von Wolverine schlüpfen könnte.

- Anzeige -

Aber nur mit tollem Drehbuch

Der Schauspieler ('Les Misérables') war in diesem Jahr in 'Wolverine -Wege des Kriegers' zu sehen, der von James Mangold (49, 'Walk the Line') inszeniert wurde. Der Australier könnte sich eine Fortsetzung gut vorstellen: "Ich habe gestern mit Jim Mangold telefoniert. Es gibt da ein paar wirklich coole Ideen, von denen ich euch gerne erzählen würde, aber da würde ich ein Geheimnis verraten, das noch nicht einmal richtig ausgearbeitet ist", merkte der Star im Gespräch mit 'Entertainment Weekly' an.

Der Hollywoodstar fuhr fort, "die großartige Erfahrung" mit Mangold zu loben. Er würde wirklich gern wieder den Mutanten spielen, aber das Drehbuch müsse stimmen, denn die körperlichen Vorbereitungen auf die Rolle wären sehr anstrengend: "Es hilft, älter zu sein, wenn man Wolverine spielt. Er ist jetzt 200 oder 300 Jahre alt - das genaue Alter weiß niemand - und er ist der Welt ein bisschen überdrüssig. Das eigentliche Training wird auch immer härter", stöhnte Hugh Jackman. "Ich möchte mich nicht auf ihn stürzen, solange es nicht einen guten Grund gibt. Ich liebe die Filmfigur, sie ist so etwas wie mein bester Freund und ich möchte ihn oder die Fans niemals als etwas Selbstverständliches betrachten. Ich denke, wir haben die Möglichkeit, etwas Cooles zu erschaffen, aber es muss großartig werden. Darauf arbeiten wir hinaus."

Die Fortsetzung wird also wohl noch auf sich warten lassen - die Fans können aber Hugh Jackman zumindest im nächsten Jahr als Wolfsmutanten bei 'X-Men: Zukunft ist Vergangenheit' bewundern.

© Cover Media

— ANZEIGE —