Hugh Jackman unterstützt fairen Handel

Hugh Jackman unterstützt fairen Handel
Hugh Jackman © Cover Media

Hugh Jackman (46) achtet beim Einkaufen immer darauf, dass er Fairtrade-Produkte kauft.

- Anzeige -

Nach Äthiopien-Reise

Der Schauspieler ('Wolverine') und seine Frau Deborra-Lee Furness (59, 'Die Legende der Wächter') besuchten 2009 als Botschafter der Hilfsorganisation World Vision in Äthiopien. Damals traf der Australier einen Kaffeebauern namens Dukale, das Treffen wurde auch in der Dokumentation 'Dukale's Dream' verewigt.

Nach seiner Reise gründete Hugh ein Café in New York namens 'Laughing Man Coffee and Tea', wo er Dukales Kaffee anbietet.

"[In der Doku] stehe ich für all diejenigen, die halbwegs verstanden haben, was fairer Handel bedeutet, aber noch nicht ganz. Jetzt, da die Geschichte durch das Café in New York erzählt wird, kann jeder visuell verstehen, dass die einfache Wahl, die man treffen kann, einen großen Unterschied am anderen Ende der Kette machen kann", erklärte Hugh dem 'Hollywood Reporter'.

Mit dem Bauern stehe er in regelmäßigem Briefkontakt, gab der Hollywoodstar weiter preis. Er hat auch fest vor, bald wieder nach Äthiopien zu fliegen, dann auch mit seinen Kindern, für die er mit Dukale zwei Bäume gepflanzt hat.

"Ich habe ihm versprochen, wiederzukommen und ich warte eigentlich nur, dass meine Kinder alt genug werden. Jetzt, da sie größer sind, würde ich gerne zurückgehen, sobald wir Zeit dafür haben", kündigte Hugh Jackman an. "Die Bäume Oscar und Ava, die ich gepflanzt habe, haben schon Früchte und Kaffeebohnen, die in unserem Café verkauft werden, was fantastisch ist. Ich würde also gerne zurück und Dukale und seine Familie wiedersehen, weil er mich sehr inspiriert hat."

Cover Media

— ANZEIGE —