Hugh Jackman: Es wird brenzlig für Wolverine

Hugh Jackman
Hugh Jackman © Cover Media

Hugh Jackman (45) schwärmte von 'X-Men: Zukunft ist Vergangenheit'.

- Anzeige -

Große Gefahr droht!

Der Schauspieler ('Les Misérables') verkörpert in dem Scifi-Thriller wieder den Mutanten Wolverine - in dem Film werden alle Charaktere der früheren 'X-Men'-Filme zusammengeführt. Für den Australier sei dies an Spannung kaum zu überbieten: "Für alle X-Men, meine Figur eingeschlossen, steht alles auf dem Spiel. Ich würde sagen, so gefährlich war es noch nie. Es ist die größte Gefahr oder der größte Bösewicht überhaupt. Für alle steht also unheimlich viel auf dem Spiel. So gefährlich war es noch nie für sie", verriet der Star gegenüber 'denofgeek.com'. "Es gibt hier eine Kontinuität der Filmreihe, wir kombinieren beide 'X-Men'-Welten. Ich weiß nicht, wie viel euch erzählt wurde. Keine Ahnung, ob sie die Zeitspanne erwähnt haben. Wenn es beginnt, ist Wolverine in der Gruppe integriert, was nicht immer der Fall war."

Der Mutant von Hugh Jackman tauchte bisher in allen 'X-Men'-Filmen auf. Der Frauenschwarm weiß, dass es auch Pläne gab, einen jüngeren Darsteller für seine Figur zu engagieren und er ist dankbar, dass er Wolverine so oft spielen durfte. "Ich bin mir sicher, dass es darüber eine Diskussion gab. Sie haben mit mir natürlich nie darüber gesprochen. Aber es ist wohl unvermeidlich. Jeder, der denkt, er sei unersetzbar, macht sich etwas vor. Ich fühle mich gesegnet, diesen Part zu haben. Ich hätte mir nicht träumen lassen, ihn sieben Mal spielen zu dürfen. Ich komme ans Set mit meinen Klauen und den Haaren und danke meinem Glück. Ich nehme nichts als selbstverständlich hin. Es ist wirklich unglaublich - dieser siebte Film hat diese Besetzung und diesen Regisseur [Bryan Singer] und das beste Drehbuch. Darum bin ich noch hier. Ich weiß auch, dass es nicht immer meine Entscheidung sein wird. Irgendwann wird die Tür vor mir geschlossen sein. Das wird passieren, aber im Moment bin ich sehr glücklich", strahlte Hugh Jackman, dass er wieder seine Klauen ausfahren darf.

© Cover Media

— ANZEIGE —