Hugh Hefner: Holly Madison lügt!

Hugh Hefner: Holly Madison lügt!
Da war zumindest nach außen hin noch Friede, Freude, Eierkuchen angesagt: Hugh Hefner mit seinen Bunnys Holly Madison (l.), Bridget Marquardt (r.) und Kendra Wilkinson © ddp images

In ihrer neuen Autobiografie "Down the Rabbit Hole: Curious Adventures and Cautionary Tales of a Former Playboy Bunny" beschreibt Ex-Häschen Holly Madison (35) ihr Leben mit "Playboy"-Gründer Hugh Hefner (89) als "Albtraum, voller Psychoterror und Intrigen. Hefner bestreitet diese Anschuldigungen nun mit blumigen Worten.

- Anzeige -

"Playboy"-Chef wehrt sich

"Im Laufe meines Lebens hatte ich mehr als genug romantische Beziehungen mit wunderbaren Frauen", sagte Hefner dem US-Magazin "Us Weekly". "Viele haben danach ein glückliches, gesundes und produktives Leben geführt, und ich kann mit Freude sagen, dass wir heute noch befreundet sind. Leider gibt es auch einige wenige, die entschieden haben, die Geschichte umzuschreiben, um im Rampenlicht zu bleiben. Wie sagt man doch: Man kann nicht alle für sich gewinnen!"

Madison war von 2001 bis 2008 mit Hefner liiert - als eine von zeitweise bis zu sieben Freundinnen. In der Öffentlichkeit wurde sie neben ihren Bunny-Kolleginnen Kendra Wilkinson (30) und Bridget Marquardt (41) als Protagonistin der Doku-Soap "The Girls of the Playboy Mansion" bekannt. Seit 2013 ist Madison mit Pasquale Rotella verheiratet, mit dem sie auch eine Tochter hat.

spot on news

— ANZEIGE —