Hozier: Erfolg macht ihn baff

Hozier (25) hatte nicht erwartet, dass seine Musik so gut ankommt.

- Anzeige -

Völlig verdutzt

Der irische Sänger landete mit seinem Hit 'Take Me to Church' eine Grammy-Nominierung und freute sich über den Nummer-Eins-Spot in zwölf Ländern.

Sein Lied wurde auch schon mehrmals gecovert, einmal bei der TV-Show 'Glee' und von Musikern wie Ellie Goulding (28, 'Love Me Like You Do') und der britischen Girlband Neon Jungle ('Welcome to the Jungle'). Dass er so beliebt ist, kann Hozier kaum glauben.

"'Take Me to Church' nahmen wir auf meinem Dachboden auf," verriet er dem 'Billboard'-Magazin. "Ich hatte mir vorgenommen, für ein viel kleineres Publikum zu schreiben. Dass es bei so vielen so gut ankommt, hätte ich nie gedacht."

Sogar beim diesjährigen Coachella-Festival ist Hozier mit dabei. Dort live zu singen ist ein echter Traum für den Star, der sich noch genau an sein erstes Festival erinnern kann: "Mensch, da war ich 16. Ich wartete Stunden lang um James Brown zu sehen. Mein Rücken wäre fast durchgebrochen, ich fiel den ganzen Tag in Ohnmacht. Doch dann schaffte ich es in die erste Reihe. Das war unglaublich."

Nach Coachella geht es weiter, unter anderem nach Frankreich und Großbritannien. Dass ganze Reisen gibt ihm die Freiheit, endlich er selbst zu sein.

"Ich war ein ziemlich braves Kind, das bereue ich jetzt," seufzte Hozier. Erst als Teenager, fing er an etwas zu rebellieren: "Ich merkte, dass es mir wichtiger war, mir selbst zu gefallen, als irgendwelchen anderen Menschen. Deshalb fing ich an, das zu machen, was ich will: Musik."

Cover Media

— ANZEIGE —