How I met your mother: Es soll ein alternatives Ende geben

How I met your mother: Es soll ein alternatives Ende geben
How I Met Your Mother bekommt ein alternatives Ende. © picture alliance / landov, MONTY BRINTON

Fans der Erfolgsserie können endlich aufatmen

Das Serienfinale von 'How I Met Your Mother' spaltet die Fangemeinde der Erfolgsserie weiter. Seit die finale Folge im US-Fernsehen zu sehen war, hagelt es mehr Kritik als Lobeshymnen. Der Wunsch der Fans: ein anderes Ende für Serienheld Ted Mosby. Nun wurde bekannt, dass die Serien-Macher ein alternatives Ende auf DVD veröffentlichen wollen – womöglich, um die enttäuschten Fans milde zu stimmen.

- Anzeige -

Achtung, Spoiler-Alarm: Wer nicht wissen möchte, wie 'HIMYM' endet, sollte hier nicht weiter lesen!

Neun Staffeln lang haben die Fans von 'How I Met Your Mother' gemeinsam mit den Kindern von Serienheld Ted Mosby (gespielt von Josh Radnor) mitgefiebert, wie er seine Frau kennen gelernt hat. Am 31. März 2014 wurde in den USA die allerletzte Folge der beliebten Sitcom ausgestrahlt und alle wissen nun: Teds große Liebe Tracey, die auch die Mutter seiner beiden Kinder ist, stirbt nach nur wenigen gemeinsamen Jahren. Zwar finden Frauenheld Barney (Neil Patrick Harris) und Robin (Cobie Smulders) endlich zusammen und heiraten – um sich dann aber völlig überraschend wieder scheiden zu lassen. Na, vielen Dank auch, werden sich da wohl viele Serien-Fans gedacht haben.

Wie das Online-Magazin 'Deadline' berichtet, könnten die Unzufriedenen unter den HIMYM-Fans nun aber vielleicht getröstet werden. Denn nach der vielen Kritik scheinen die Macher der Serie, Carter Bays und Craig Thomas, jetzt verstanden zu haben: Ein Happy End für Ted und seine Tracey wäre doch ganz schön gewesen. Zwar war das Ende laut dem Bericht wohl schon seit Staffel zwei im Kasten – doch die Macher hatten offenbar noch eine zweite Idee. Und diese soll den frustrierten Fans nun auf der DVD der finalen Staffel präsentiert werden.

Bei Twitter bestätigte Produzent Carter Bays die Meldung: "Für den Fall, dass Euch das Finale nicht gefallen hat: Ich denke, sowas kommt vor. Wir wollten etwas ausprobieren, aber ich glaube, es hat nicht funktioniert. Ich hoffe, wir sind trotzdem noch Freunde. Also, hier kommt eine kleine Neuigkeit: Vor 16 Tagen saßen wir im Schnittraum und arbeiteten an der letzten Folge von 'How I Met Your Mother' und wir versuchten uns zwischen zwei verschiedenen End-Fassungen zu entscheiden. Wir hatten nur ein Skript und haben es verfilmt. Aber je nachdem, wie man die Szenen zusammen schneidet, kommt ein anderes Ende dabei raus. Wir haben uns für das Ende entschieden, das auch ausgestrahlt wurde. Und wir stehen dazu. Aber wir mögen auch die andere Version!"

Die deutschen Fans dürften durch diese Nachricht wohl etwas milde gestimmt sein – denn wenn sie sich das 'How I Met Your Mother'-Ende durch einen Spoiler haben ruinieren lassen, können sie sich wenigsten in der alternativen Fassung auf eine Überraschung freuen.

Bildquelle: dpa

— ANZEIGE —