Hoppala: Elton John vergleicht Ordnerin mit Hitler

Hoppala: Elton John vergleicht Ordnerin mit Hitler
Elton John bei einem Konzert in Reading, Pennsylvania © Owen Sweeney/Invision/AP

Elton John (68, "Sorry Seems To Be The Hardest Word") ist seit knapp 40 Jahren im Showgeschäft. Aber manche Ereignisse rund um ein Konzert können den Pop-Star offenbar doch immer noch so in Rage bringen, dass er zur Abkühlung den Kopfsprung ins Fettnäpfchen wagt. So geschehen nun bei einem Auftritt im englischen Gloucester. John fand, die Ordner gängelten das Publikum zu sehr, wie der "Daily Express" berichtet. Daraufhin griff der Musiker zur größtmöglichen Verbalkeule.

- Anzeige -

Star entschuldigt sich

"Bleibt mal locker, das hier ist nicht China, also haut ab", rief der Star am Sonntagabend angeblich auf der Bühne: "Ihr bekommt eine verdammte Uniform angezogen und denkt, ihr seid Hitler!", echauffierte sich John weiter. Und eine Mitarbeiterin des Sicherheitsdienstes hatte er offenbar besonders auf dem Kieker. "Das ist mein verdammtes Konzert, für wen haltet ihr euch?! Vor allem du mit dem blonden Pferdeschwanz, du bist eine Armleuchterin", blaffte der sonst so sanftmütige Balladensänger.


Ordnerin darf mit ans Klavier

Unter Kontrolle bekam sich Elton John erst wieder, als er die Folgen seines Ausbruchs sah: Denn die verunglimpfte Ordnerin brach in Tränen aus und stürmte von der Bühne. Der 68-Jährige entschuldigte sich daraufhin, wie Youtube-Videos zeigen, und gab den Veranstaltern die Schuld für die rigiden Regeln beim Konzert in Gloucester. Die Ordnerin durfte sogar mit John beim Song "Goodbye Yellow Brick Road" am Piano sitzen.



spot on news

— ANZEIGE —