"Homeland": So geht's in der vierten Staffel weiter

"Homeland": So geht's in der vierten Staffel weiter
Carrie Mathison (Claire Danes) arbeitet als Leiterin der CIA-Niederlassung in Afghanistan © Showtime Networks, Inc., a CBS Company

"Homeland" gehört zu den beliebtesten Serien der letzten Jahre, trotzdem kann sich das Terror-Drama im deutschen Free-TV nicht recht durchsetzen. Während derzeit die Dreharbeiten für die fünfte Staffel in Berlin laufen, hat Sat.1 den Vorgänger zu kabel eins weitergegeben. Dort wird ab 10. Juli die vierte Staffel immerhin zur besten Sendezeit - immer freitags um 20.15 Uhr - mit je drei Folgen am Stück gezeigt. Spoiler-Warnung voraus.

- Anzeige -

Free-TV-Premiere

Wurden die ersten beiden Staffeln von "Homeland" noch mit Kritiker-Lob und Auszeichnungen überhäuft, lief es bei der dritten Staffel von Beginn an nicht rund. Vieles wirkt seltsam bemüht und konstruiert, die Beziehung zwischen Carrie Mathison (Claire Danes) und Nicholas Brody (Damian Lewis) rückte zu sehr in den Fokus. Die eigentlich nach der zweiten Season abgesprungene Produzentin und Autorin Meredith Stiehm kehrte gerade noch rechtzeitig zum Finale zurück, um alten Ballast über Bord zu werfen und den Weg für eine Neuausrichtung zu ebnen. Das war nur durch den Tod von Brody in der letzten Folge der dritten Staffel möglich, der im Iran als Verräter gehängt wurde.


So geht's weiter

Carrie Mathison (Claire Danes) arbeitet als Leiterin der CIA-Niederlassung in Afghanistan. Nachdem sie den Tipp bekommt, einer der meistgesuchten Terroristen verstecke sich in einem Farmhaus in Pakistan, leitet Carrie einen Drohnenangriff ein, der das Ziel erfolgreich zerstört. Kurz darauf kursiert ein Zeugenvideo im Internet, auf dem zu sehen ist, dass zusammen mit dem Terroristen eine 40-köpfige Hochzeitsgesellschaft getötet wurde. Das Video löst massive Proteste gegen die US-Botschaft in Pakistan aus und Carrie versucht, eine Eskalation zu verhindern. Dabei kämpft sie gleichzeitig noch an einer anderen Front: Ihre Schwester Maggie (Amy Hargreaves) fordert, dass sich Carrie endlich um ihr Baby kümmert, das sie bei ihr in den USA zurückgelassen hat.


In den USA erhielt die vierte Staffel deutlich bessere Kritiken als der unmittelbare Vorgänger. Derzeit dreht Danes mit ihren Kollegen die fünfte Staffel der Serie im Studio Babelsberg und an einigen Schauplätzen der deutschen Hauptstadt. "Homeland" ist somit die erste US-Serie, von der eine komplette Staffel in Deutschland produziert wird. Ab Herbst 2015 sollen die neuen Episoden im US-Fernsehen starten.



spot on news

— ANZEIGE —